Top-Thema

04:56 Uhr
ROUNDUP 2: FDP lässt Jamaika-​Sondierungen über­raschend platzen

Kursverluste für die Aktie von Continental

Mittwoch, 15.11.2017 12:19 von ARIVA.DE

Der Anteilsschein von Continental (Continental Aktie) notiert am Mittwoch etwas leichter. Das Wertpapier notiert zur Stunde bei 214,40 Euro.

Ein Verlust von 1,47 Prozent steht gegenwärtig für die Continental-Aktie zu Buche. Das Papier verbilligte sich um 3,20 Euro. Gegenwärtig zahlen Käufer 214,40 Euro am Aktienmarkt für die Aktie. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht das Wertpapier von Continental nicht so gut da. Der DAX liegt derzeit um 1,37 Prozent im Minus gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Er kommt auf 12.855 Punkte. Der heutige Kurs von Continental ist längst nicht der niedrigste in der Börsengeschichte des Papiers. Genau 204,51 Euro weniger wert war das Wertpapier am 24. Februar 2009.

Das Unternehmen Continental

Die Continental AG ist ein international führender Hersteller von Reifen, Komponenten und Modulen für die Fahrzeugindustrie. Die Produktpalette von Continental umfasst neben Reifen auch Technologien für Bremssysteme, Fahrdynamikregelungen und Luftfedersysteme. Des Weiteren stellt Continental Produkte für die Passagiersicherheit sowie die Geräusch- und Schwingungsdämpfung an Chassis und Karosserie von Autos her. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Continental unter dem Strich einen Gewinn von 2,80 Mrd. Euro. Der Umsatz belief sich auf 40,5 Mrd. Euro.

So sehen Analysten die Continental-Aktie

Die Aktie von Continental wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Continental von 225 auf 245 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Dies schrieb Analyst Erwann Dagorne in einer Studie vom Freitag.

Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für Continental von 265 auf 270 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Quartalsergebnisse hätten den Erwartungen am Markt entsprochen, schrieb Analyst Tim Schuldt in einer Studie vom Freitag. Er geht weiterhin davon aus, dass der Autozulieferer und Reifenhersteller bei seiner Prognose zur Gewinnspanne zu zaghaft ist.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.