Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

22:51 Uhr
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow fester - Stresstest-​Zuversicht bei Banken

Kurs von Stabilus steigt etwas

Dienstag, 20.06.2017 10:11 von

Das Wertpapier von Stabilus (Stabilus Aktie) notiert am Dienstag fester. Zuletzt zahlten Investoren für die Aktie 70,62 Euro.

Für die Aktie von Stabilus steht gegenwärtig ein Preisanstieg 0,60 Prozent zu Buche. Das Wertpapier verteuerte sich um 42 Cent. Das Papier wird am Aktienmarkt derzeit mit 70,62 Euro bewertet. Der Anteilsschein von Stabilus steht aufgrund dieser Entwicklung immer noch besser da als der Gesamtmarkt, gemessen am SDAX. Der SDAX notiert zur Stunde bei 11.234 Punkten. Das entspricht lediglich einem Plus von 0,26 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Die Stabilus-Aktie hatte am 6. Juni 2017 mit einem Kurs von 74,07 Euro die höchste Schlussnotierung der vergangenen zwölf Monate erreicht. Der niedrigste Schlusskurs aus diesem Zeitraum stammt vom 6. Juli 2016. Seinerzeit war die Aktie lediglich 40,30 Euro wert.

Stabilus S.A. ist ein luxemburgischer Hersteller von Gasdruckfedern und hydraulischen Dämpfern mit Sitz in Luxemburg. Das Unternehmen wurde 1934 gegründet und beschäftigt weltweit über 4.000 Mitarbeiter an neun Produktionsstandorten. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Stabilus unter dem Strich einen Gewinn von 48,0 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 738 Mio. Euro. Investoren warten jetzt auf den 11. August 2017. An diesem Tag will das Unternehmen neue Geschäftszahlen vorlegen.

Das Wertpapier von Stabilus wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Stabilus auf "Hold" mit einem Kursziel von 66 Euro belassen. Der Trend in Richtung Elektromobilität gehe zunehmend rascher vonstatten und einige Zulieferer seien für diese Entwicklung besser als andere aufgestellt, schrieb Analyst Christian Glowa in einer Studie zu deutschen Autozulieferern vom Montag. Der Gasfeder-Hersteller Stabilus zähle allerdings nicht dazu. Sein Produktportfolio sei unabhängig von der Art des Fahrzeug-Antriebs.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.