Top-Thema

22:37 Uhr
AKTIE IM FOKUS 2: Kurs­gewinne nach Morphosys-​Börsen­gang in New York

Kurs von Dräger bricht ein

Dienstag, 17.04.2018 09:29 von ARIVA.DE

Im deutschen Wertpapierhandel fällt zur Stunde der Anteilsschein von Dräger (Dräger-Aktie) (Vorzugsaktie) negativ auf. Der Titel verbilligt sich am Dienstag deutlich.

Ein Verlust von 6,71 Prozent zeigt die Kurstafel für das Wertpapier von Dräger (Vorzugsaktie) an. Damit gehört das Wertpapier aktuell klar zu den Papieren mit der schlechtes Tagesperformance in Deutschland. Bewertet wird die Aktie derzeit an der Börse mit 69,50 Euro. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt zeigt sich, wie schlecht die Performance von Dräger gegenwärtig ist. Der TecDAX (TecDAX) liegt zur Stunde um 0,18 Prozent im Plus gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages und kommt auf 2.612 Punkte.

Das Unternehmen Dräger

Die Drägerwerk AG & Co. KGaA entwickelt, produziert und vertreibt seit 1889 Geräte und Systeme in den Bereichen Medizin- und Sicherheitstechnik. Zu den Kunden zählen Unternehmen und Institutionen aus der Notfall- und Akutmedizin, dem Personenschutz wie auch aus den Einsatzbereichen stationäre und mobile Gasmesstechnik oder Gefahrenmanagement. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Dräger unter dem Strich einen Gewinn von 98,5 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 2,57 Mrd. Euro. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 26. April 2018 geplant.

So steht's um die Konkurrenz

Um die Gunst der Kunden buhlt Dräger in Wettbewerb mit anderen Unternehmen. So liegt beispielsweise das Papier von Philips Electronics (Philips Electronics-Aktie) aktuell anders als das Papier von Dräger im Plus. Philips Electronics verteuerte sich um 1,62 Prozent. Auch das Wertpapier von Konkurrent General Electric (General Electric-Aktie) war gefragt. Wertanstieg bei General Electric: 0,75 Prozent.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base standardisiert erstellt.