Kurs von Dialog Semiconductor steigt etwas

Montag, 16.04.2018 11:13 von ARIVA.DE

Im deutschen Wertpapierhandel notiert die Aktie von Dialog Semiconductor (Dialog Semiconductor-Aktie) zur Stunde etwas fester. Die Aktie kostete zuletzt 19,92 Euro.

Heute hat sich am deutschen Aktienmarkt der Anteilsschein von Dialog Semiconductor zwischenzeitlich um 1,79 Prozent verteuert. Der Kurs des Papiers legte um 35 Cent zu. Der Preis für das Wertpapier liegt gegenwärtig bei 19,92 Euro. Zieht man den TecDAX (TecDAX) als Benchmark hinzu, dann liegt die Dialog Semiconductor-Aktie vorn. Der TecDAX kommt mit einem Punktestand von 2.623 Punkten derzeit auf ein Plus von 0,12 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Der heutige Kurs von Dialog Semiconductor ist längst nicht der höchste in der Börsengeschichte des Wertpapiers. Genau 33,93 Euro mehr wert war das Papier am 20. Juli 2015.

Das Unternehmen Dialog Semiconductor

Die Dialog Semiconductor plc. ist ein Anbieter von hochintegrierten, innovativen Halbleiterlösungen für die Bereiche Power-Management, Audio und drahtlose Kommunikation im Nahbereich. Diese elektrischen Systeme bzw. Zuletzt hat Dialog Semiconductor einen Jahresüberschuss von 174 Mio. US-Dollar in den Büchern stehen. Der Konzern hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 1,35 Mrd. US-Dollar umgesetzt. Investoren warten jetzt auf den 9. Mai 2018. An diesem Tag will die Gesellschaft neue Geschäftszahlen vorlegen.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

  Dialog Semiconductor AMD Microchip Technology Qualcomm STMicroelectronics
Kurs 19,92 8,13 € 71,21 € 45,46 € 18,74 €
Performance 1,79 +0,62% 0,00% +0,98% +2,80%
Marktkap. 1,52 Mrd. € 7,84 Mrd. € 16,6 Mrd. € 67,1 Mrd. € 16,6 Mrd. €

So sehen Analysten die Dialog Semiconductor-Aktie

Das Wertpapier von Dialog Semiconductor wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Dialog Semiconductor auf "Overweight" mit einem Kursziel von 38 Euro belassen. Trotz eines holprigen Starts des Technologie-Hardwaresektors ins neue Jahr bleibe er optimistisch, schrieb Analyst Andrew Gardiner in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Bei Dialog warteten die Anleger zunächst auf Klarheit mit Blick auf die Beziehungen zu Apple. Ein sehr pessimistisches Szenario sei mittlerweile aber eingepreist.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.