Top-Thema

20:19 Uhr
Aktien New York: Annäherung im Handelsstreit schiebt Dow über 25 000 Punkte

Kurs der Deutschen Post fällt ab

Freitag, 18.05.2018 11:22 von ARIVA.DE

Im Minus liegt zur Stunde der Anteilsschein der Deutschen Post (Deutsche Post-Aktie). Zuletzt zahlten Investoren für das Wertpapier 33,99 Euro.

Ein Preisabschlag in Höhe von 21 Cent müssen derzeit die Aktionäre der Deutschen Post hinnehmen. Die Deutsche Post-Aktie kostet gegenwärtig 33,99 Euro. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht der Anteilsschein der Deutschen Post nicht so gut da. Der DAX (DAX) liegt derzeit um 0,13 Prozent im Minus gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Er kommt auf 13.097 Punkte. Ein neues Allzeittief müssen Inhaber von dem Anteilsschein der Deutschen Post noch nicht fürchten: Den bisherigen Tiefststand von 6,60 Euro erreichte die Aktie am 9. März 2009.

Das Unternehmen Deutsche Post

Die Deutsche Post AG ist ein weltweit führender Post- und Logistik-Konzern. Das Unternehmen stellt Logistiknetze für die globalen Post- und Warenströme sowie die damit verbundenen Informations- und Finanzaktivitäten bereit. Mit den Konzernmarken Deutsche Post und DHL verfügt die Gesellschaft über ein einzigartiges Leistungsspektrum rund um Logistik und Kommunikation (Paket-, Express-, Briefgeschäft). Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete die Deutsche Post unter dem Strich einen Gewinn von 2,71 Mrd. Euro. Der Umsatz belief sich auf 60,4 Mrd. Euro. Am 7. August 2018 lässt sich die Deutsche Post erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

Das sind die Aktien von Konkurrenten

  Deutsche Post Expeditors FedEx UPS
Kurs 33,99 61,11 € 211,40 € 98,05 €
Performance 0,61 0,00% 0,00% -1,00%
Marktkap. 41,7 Mrd. € 11,0 Mrd. € 67,2 Mrd. € 67,5 Mrd. €

So sehen Experten die Deutsche Post-Aktie

Das Wertpapier der Deutschen Post wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Deutsche Post von 47 auf 46 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Mittlerweile habe sich der Staub nach den enttäuschenden Geschäftszahlen des Logistikkonzerns zum ersten Quartal gelegt, schrieb Analyst Joel Spungin in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Spungin schätzt zwar das Brief- und Paketgeschäft nun nun etwas vorsichtiger ein und kürzte seine Gewinnprognosen (Ebit) für dieses Jahr. Auf lange Sicht jedoch zeigte er sich weiterhin von seiner Kaufempfehlung überzeugt.

Jahreschart der Deutsche Post-Aktie, Stand 18.05.2018
Jahreschart der Deutsche Post-Aktie, Stand 18.05.2018
Das Analysehaus RBC Capital hat das Kursziel für Deutsche Post von 42 auf 40 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Outperform" belassen. Analyst Damian Brewer senkte in einer am Dienstag vorliegenden Studie seine Gewinnschätzungen bis 2020. Die Papiere des Logistikkonzerns zeigten in den Sommermonaten ohnehin oft Schwäche. Langfristig orientierte Anleger sollte sie zum Einstieg nutzen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.