Krones: Weltmarktführer und der härtere Wind des Wettbewerbs

Freitag, 23.09.2016 16:20

Deutschland – Land der heimlichen Weltmarktführer. Ein Unternehmen, das diesen Titel verdient ist Krones (WKN: 633500 / ISIN: DE0006335003). Der deutsche Maschinenbauer ist die Nummer 1 der Hersteller von Getränkeabfüllanlagen. Dass allerdings auch die Aktie solch eines Unternehmens nicht nur steigen kann, mussten die Neutraublinger zuletzt spüren. Denn vom Hoch bei 117,10 Euro im Dezember 2015 ging es zwischenzeitlich bis auf 81 Euro zurück. Aktuell wird das Papier bei Kursen um 84,40 Euro gehandelt.

Krones-Chart: finanztreff.de

Krones-Chart: finanztreff.de

Der Grund: Aufgrund des verschärften Wettbewerbs in China dürfte Krones nicht mehr ganz so üppig verdienen, denn die Margen schrumpfen etwas zusammen. Gleichzeitig scheint die Nachfrage zunächst nicht mehr ganz so kräftig ausfallen, wie noch im Juli bei der Vorlage der Halbjahreszahlen vom Management erwartet. Trotzdem bleibt Krones aber ein technologisch ausgezeichnet aufgestelltes Unternehmen. Und mit der deutlichen Korrektur hat sich auch das Bewertungsniveau für die Aktie deutlich verbessert…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter.

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Pressefoto Krones