Tagesausblick für 22.9.: Reißt die Fed den DAX aus der Lethargie?

Mittwoch, 21.09.2016 17:52 von

Im Vorfeld der Zinsentscheidung der Fed zeigen sich die meisten Marktteilnehmer vorsichtig optimistisch, dass die US-Notenbank nicht an der Zinsschraube dreht. Rund um den Globus konnten die Aktien heute zulegen. Ob sich die Einschätzung bestätigt wird sich bei der Bekanntgabe der Entscheidung um 20 Uhr beziehungsweise auf der für 20:30 Uhr angesetzten Pressekonferenz mit Fed-Chefin Janet Yellen erweisen. Die Entscheidung dürfte sicherlich den DAX® nachbörslich und morgen zum Handelsauftakt deutlich bewegen.

Derweil zeigte sich heute unter anderem die Deutsche Telekom stark. Einer Meldung auf Thomson Reuters zufolge kann die US-Tochter T-Mobile US auch im dritten Quartal die Kundenzahlen deutlich steigern. Die US-Tochter zählt derzeit zu den größten Wachstumsbereichen der Bonner. Telefonica Deutschland kündigte neue O2-Smartphone-Tarife an. Die geplanten Preiserhöhungen kamen bei den Anlegern gut an.

autosignatur_myone_direct

Wichtige Termine

  • Japan – Börsen feiertagsbedingt geschlossen
  • Europa – Rede von EZB-Präsident Marion Draghi
  • Europa – Verbrauchervertrauen Euro-Zone, September
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 17. September
  • USA – Frühindikatoren, August

Chartsignale

Die Deutsche Telekom hat das Gap vom 12. September geschlossen. Allerdings erweist sich die Marke von EUR 15 als hartnäckiger Widerstand. Viele Bullen werden warten bis das Level überschritten ist. Unterstützung findet das Papier bei EUR 14,50. Münchener Rück demonstriert aktuell relative Stärke. Nach dem Rücksetzer auf EUR 160 vergangene Woche hat die Aktie scheinbar noch einmal Luft geholt und schob sich heute an das Junihoch bei EUR 170. Wird dieses Level überwunden besteht aus technischer Sicht die Chance auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis EUR 180 oder gar EUR 190. SAF Holland hat nach der Bodenbildung bei EUR 10 nach oben gedreht und schickt sich nun an, die Hürde bei EUR 10,60 zu überwinden.

Weitere Signale finden Sie auf unserem kostenlosen Tradingdesk (tradingdesk.onemarkets.de) unter dem neuen Feature „Trader Wingman“.

wingman

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 10.450/10.520 Punkte

Unterstützungsmarken:  10.100/10.270/10.370 Punkte

Der DAX® konnte sich nun den dritten Tag in Folge leicht verbessern. Großen Mut bewiesen die Anleger allerdings nicht. Im Gegenteil. Nach dem Test der Widerstandsmarke bei 10.520 Punkte (61,8%-Retracementlinie) drehte der Index am Nachmittag wieder nach Süden und kämpft nun um die Unterstützung bei 10.450 Punkte. Damit pendelt der DAX® seit über einer Woche in einer Range zwischen 10.300 und 10.500 Punkte.

Es ist durchaus wahrscheinlich, dass die Fed-Entscheidung den Index aus dieser Lethargie reißt. Bei einem Ausbruch über 10.520 Punkte kann es schnell in Richtung 10.785 Punkte gehen. Taucht das Aktienbarometer hingegen unter 10.370 Punkte ist mit einer Korrektur bis 10.100 Punkte zu rechnen.

Hilfe zur Bestimmung des Chance-Risiko-Verhältnisses des Trades und zur Suche des individuell passenden Produkts bietet ihnen das CRV-Trading-Tool auf dem onemarkets tradingdesk.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

20160921_dax_short
Betrachtungszeitraum: 20.07.2016 – 21.09.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20160921_dax_long

Betrachtungszeitraum: 22.09.2011 – 21.09.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barrier in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU5RQB 21,55 8.300 4,86 31.10.2016
DAX® Index HU5RRH 11,53 9.300 9,09 31.10.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 21.09.2016; 17:33 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barriere in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU5U8M 18,76 12.300 5,57 31.10.2016
DAX® Index HU5RTD 8,80 11.300 11,91 31.10.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 21.09.2016; 17:34 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 22.9.: Reißt die Fed den DAX aus der Lethargie? erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de