Tagesausblick für 18.3.: Morgen ist Hexensabbat! Salzgitter im Fokus!

Donnerstag, 17.03.2016 18:09 von

Hallo liebe Blog-Leser,

am Tag nach der Fed-Entscheidung war Ernüchterung angesagt. Statt ein Kursfeuerwerk abzubrennen, weil der Zinssatz nicht erhöht wurde, sackten die Indizes in Europa mehrheitlich ab. Gute US-Wirtschaftsdaten und eine positive Wall Street stützten die hiesigen Märkte zwar am Nachmittag ein wenig. Zurück ins Plus schafften es Europas Aktienbarometer jedoch nicht. Störfeuer kam unter anderem vom Euro/US-Dollar-Wechselkurs. Mit dem kräftigen Kursanstieg bahnt sich nun ein Ausbruch aus dem langfristigen Seitwärtstrend an. Ein stärkerer Euro dürfte den hiesigen Unternehmen allerdings nicht gefallen.

Noch ist das Wechselkursniveau nicht besorgniserregend. Zudem werden Investoren morgen auf die Bewegungen an den Terminbörsen blicken. Es ist großer Verfallstermin an den Terminbörsen in Europa und den USA. Nicht selten kann es hier zu Kurskapriolen kommen.

Trader aufgepasst:

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei. Mit einem Mausklick sehen Sie, ob sich ein Trade lohnt und Sie sparen sich den Taschenrechner, um Einstiegskurs, Stopp-Loss und Zielkurs des Knock-Outs auszurechnen. Probieren Sie unser CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

Unternehmen im Fokus

Der Datenreigen neigt sich nun dem Ende. Morgen werden unter anderem Deutsche Wohnen und Salzgitter die Geschäftsergebnisse für 2015 vorlegen und einen Ausblick auf 2016 wagen. Die Anleger der Deutsche Wohnen lehnten im Februar das Übernahmeangebot von Vonovia ab und wollen eigenständig bleiben. Seither legte die Aktie deutlich zu. Für das vierte Quartal 2015 rechnen die Analysten nach Angaben von Thomson Reuters mit einem Anstieg der Funds from Operations (FFO) um knapp 39 Prozent. FFO ist eine wichtige Kennzahl in der Immobilienbranche und zeigt wie viel Cash-Flow im operativen Geschäft erwirtschaftet wird. Für 2016 erwarten die Experten ein Plus beim FFO von rund 16 Prozent.

Salzgitter verkündete diese Woche einen Großauftrag vom Konsortium der Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 und die Anleger reagierten entsprechend euphorisch. Bei der Vorlage der vorläufigen Zahlen für 2015 im Februar zeigte sich die Konzernführung für das Geschäftsjahr 2016 noch zurückhaltend. Möglicherweise wird das Management mit dem Großauftrag etwas mutiger.

Wichtige Termine

  • USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, März

 Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 9.910/10.000/10.160/10.280 Punkte

Unterstützungsmarken: 9.450/9.590/9.640/9.700/9.800 Punkte

Der DAX® schielte zum Auftakt in den heutigen Handel über 10.000 Punkte. Im weiteren Verlauf ging er allerdings deutlich in die Knie und testete die untere Begrenzung des Aufwärtstrends bei rund 9.800 Punkten. Die Zone zwischen 9.590 und 9.800 Punkte erweist sich aktuell als starke Unterstützung. Solange dieser Bereich nicht unterschritten wird, besteht stets die Chance auf eine technische Gegenbewegung in Richtung 10.000 Punkte. Viele Anleger werden allerdings warten, bis sich stärkere Signale für einen Einstieg zeigen. Dazu wäre ein beispielsweise ein Ausbruch über 10.160 Punkte nötig.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

20160317_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 29.11.2015 – 17.3.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20160317_DAX_long

Betrachtungszeitraum:  18.3.2011–17.3.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Hebel
Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU1DZS 19,96 7.900 5,01 31.3.2016
DAX® Index HU3PVG 11,00 8.800 9,19 31.3.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.3.2016; 17:47 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU1A3P 17,29 11.600 5,64 31.3.2016
DAX® Index HU2W1F 8,33 10.700 11,56 31.3.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.3.2016; 17:48 Uhr

 

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 18.3.: Morgen ist Hexensabbat! Salzgitter im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de