Tagesausblick für 16.2.: DAX schleicht weiter nach oben. Euro und EZB im Fokus!

Mittwoch, 15.02.2017 18:03 von onemarkets Blog

Der SDAX® mit Titeln aus der dritten Reihe wie BayWa, Deutz, ElringKlinger und Rocket Internet hat die 10.000 Punktemarke geknackt!! Positive Kommetare zur US-Wirtschaft von Fed-Chefin Janet Yellen gaben den Indizes heute welteweit Auftrieb. Zu den größten DAX®-Gewinnern zählten heute die beiden Banken Commerzbank und Deutsche Bank sowie Deutsche Lufthansa. Bei den Nebenwerten fiel unter anderem Pfeiffer Vacuum auf. Das Management hat das Angebot der Busch Gruppe zurückgewiesen. Ob nun nachgebessert wird, ist offen. Anleger rechnen bereits damit.

Der Euro/Dollar zeigt auf Tagesbasis einen Hammer. Dreht der Wechselkurs nun wieder nach oben?

Morgen veröffentlicht die EZB das Protokoll zur jüngsten Sitzung. Zudem stehen die US-Arbeitsmarktdaten an. Bei den Einzelwerten lohnt der Blick auf die Aktien von Nordex und TUI.

Anleger und Trader aufgepasst:

Vielen Investoren ist es längst aufgefallen. Ein Großteil der Emittenten stellt für Indexzertifikate auf die Performanceindizes von DAX®, MDAX®, TecDAX® und SDAX® nur noch Rücknahmepreise. Die DAX®-Familie wurde nun erweitert und Anleger wird investieren. Mehr Informationen finden Sie unter.

Unternehmen im Fokus

Morgen werden unter anderem Air France KLM, Fuchs Petrolub und Nestlé Zahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlichen. Vorläufigen Daten von Fuchs Petrolub zufolge legte der Umsatz im vierten Quartal um neun Prozent und das EBIT um rund acht Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu und überraschte damit die Marktteilnehmer. Morgen werden Investoren vor allem auf den Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr achten.

Morgen veröffentlicht der europäische Automobilverband ACEA Daten zu den Pkw-Neuzulassungen im Januar. Im Gesamtjahr 2016 stieg die Zahl der neu zugelassenen Fahrzeuge in der EU um 6,8 Prozent. Im Dezember lag mit einem Plus von drei Prozent deutlich unter dem Jahreswert. Die Zahlen für Januar könnten die Aktien von BMW, Daimler und VW sowie Zulieferer wie Continental bewegen.

Wichtige Termine

  • Europa – EZB veröffentlicht Protokoll ihrer Ratssitzung vom 19. Januar
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 11. Februar
  • USA – Industrieindex Philly Fed, Februar

Charttechnische Signale:

  • Evotec – bestätigt Ausbruch über 10- und 20-Tage-Durchschnittslinie. Nächster Widerstand bei EUR 8
  • Nordex – nach Bodenbildung deutet sich eine Erholung an. Widerstand bei EUR 20,40
  • TUI – Dividendenabschlag drückt Aktie unter 10-Tage-Durchschnittslinie. Unterstützung bei EUR 13
  • WireCard – bearish engulfing. MACD short

Weitere Charttechnische Signale finden Sie auf dem kostenlosen Tradingdesk  von onemarkets. Probieren Sie es aus unter: tradingdesk.onemarkets.de

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 11.800/11.880/12.000/12.400 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.400/11.530/11.630/11.700/11.750 Punkte.

Gleich zu Handelsbeginn sprang der DAX® über 11.800 Punkte und konnte zeitweise sogar auf 11.840 Punkte zulegen. Noch am Vormittag drehte das Aktienbarometer jedoch wieder nach Süden und testete die Unterstützungszone 11.700/11.750 Punkte. Bis Handelsschluss schob sich der Index wieder in den Bereich von 11.800 Punkten. Der positive Handelsschluss stimmt optimistisch, dass der nächste Anlauf auf 11.880/12.000 Punkte nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Wenngleich die Bären derzeit in der Defensive sind, sollten sie nicht abgeschrieben werden. Dazu sollten Anleger weiter ein Auge auf die Unterstützungszone bei 11.700/11.750 Punkten werfen. Unterhalb dieser Zone könnten die Bären wieder Oberwasser bekommen.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

20170215_DAX_short
Betrachtungszeitraum: 11.11.2016 – 15.02.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20170215_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 16.02.2012 – 15.02.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barrier in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU6FJC 24,91 9.300 4,70 31.03.2017
DAX® Index HU7K87 13,91 10.400 8,38 31.03.2017
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 15.02.2017; 17:43 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barriere in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU7X54 20,38 13.800 5,84 31.03.2017
DAX® Index HU6JAB 9,38 12.700 12,80 31.03.2017
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 15.02.2017; 17:44 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Turbo Classic-Optionsscheine finden Sie hier bei onemarkets TV.

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes DAX®-Produkt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

 

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 16.2.: DAX schleicht weiter nach oben. Euro und EZB im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de