S&P 500 Index und DOW Jones - War es das jetzt ?!

Montag, 19.04.2010 17:44 von Harald Weygand

ch starke Kursabschläge an einem Tag, wie am Freitag geschehen, ist die Prognose einer mittelfristigen Trendwende überhaupt nicht möglich.  Es geht bei den charttechnischen Erörterungen derzeit aber um die Möglichkeit einer kurzfristigen Konsolidierung oder Korrektur.

S&P 500 Index : 1.192 Punkte - Kursverlauf seit August 2009 (1 Kerze = 1 Tag)


Der Index ist am Freitag punktgenau an der seit September 2009 bestehenden deckelnden Widerstandslinie nach unten abgeprallt. 5 Auflagepunkte hat der Index nun mit besagter Widerstandslinie. Die Auflagepunkte 1,2 und 4 führten zu relevanten Korrekturen, Auflagepunkt 3 leitete lediglich eine zeitlich ausgedehnte Korrektur auf hohem Niveau ein.

Es gibt seit Wochen, wenn nicht Monaten unter Anlegern eine hohe Bereitschaft den Aktienmarkt leerzuverkaufen und auf eine Korrektur zu spekulieren. Nach der Rallye seit Februar von ca 15% und dem Abprallen an der Widerstandslinie liegen derzeit charttechnische Argumente für einenkurzfristigen Leerverkauf vor. Ein Stoploss für eine Shortposition sollte über 1.220 Punkten liegen.



DOW Jones : 11.018 Punkte - Kursverlauf seit August 2009 (1 Kerze = 1 Tag)

Es gibt eine analoge Widerstandslinie zu der im S&P 500 Index, die im DOW Jones aber weniger Auflagepunkte hat. Den DOW Jones verwende ich in diesem Analyseprozess für das Ermitteln eines ersten sehr wichtigen Unterstützungsbereichs. Dieser liegt bei 10.850 Punkten. Bei 10.850 Punkten liegt eine Kreuzunterstützung, hier dürfte der Index zumindest kurz nach oben abprallen. Bis 10.850 Punkte wäre es lediglich eine kleine Konsolidierung. Ein Bruch der 10.850er Marke würde eine echte relevante Korrektur einleiten.

Und nochmals abschließend der Hinweis, dass es zunächst einmal nur um das Ausloten einer kurzfristigen Konsolidierung geht.

DOW Jones Shortpositions-Kauf im LIVE Tradingblog mit anschließender umfassender Diskussion


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Harald Weygand ist Chefredakteur von GodmodeTrade.de. Live Intraday Market Track & professionelles Trading mit mehreren Musterdepots u.v.m. / Trading von Aktien, Optionsscheinen, Hebelzertifikaten, Futures. Aggressiv und konservativ geführte Musterdepots. Handel im kurz-, mittel- und langfristigen Zeitfenster. Für professionelle Marktteilnehmer und Laien. Mehr Informationen unter www.godmode-trader.de