Pistol Bay akquiriert hochgradige Zink-Kupfer-Lagerstätten und wird zum dominanten Landbesitzer eines ganzen VMS-Distrikts

Mittwoch, 19.10.2016 15:45 von

Heute verkündete Pistol Bay Mining Inc. die Übernahme aller Grundstücke und Lagerstätten von AurCrest and Glencore im Confederation Lake Greenstone Belt südöstlich von Red Lake in Ontario, Kanada.

Das akquirierte 5’136 Hektar grosse Grundstückspaket bedeckt eine Fläche von 31 km vom Confederation Lake Greenstone Belt und beinhaltet 2 substantielle Zink-Kupfer-Lagerstätten und eine Vielzahl aussichtsreicher Zonen, die mit einem bevorstehenden Bohrprogramm vergrössert werden sollen. In Kombination mit den bereits im Besitz befindlichen Dixie-Grundstücken hält Pistol Bay nun 7’050 Hektar, wo die meisten signifikanten Lagerstätten vorkommen. Pistol Bay kontrolliert nun 43 km vom 60 km langen Confederation Lake Greenstone Belt.

Charles Desjardins, Präsident von Pistol Bay, sagte in der heutigen Pressemitteilung:

“Zusammen mit den Dixie und Dixie 3 Gründstücken, die Pistol Bay bereits per Option hält, positioniert diese Akquisition das Unternehmen als den dominanten Landbesitzer in einem sehr aussichtsreich mineralisierten VMS-reichen Gürtel (“belt”). Unsere Grundstücke beinhalten nun die grösste Zink-Kupfer-Silber-Lagerstätte in der Gegend, sowie die zweitgrösste VMS-Lagerstätte (Fredart Lake) und ein Portfolio an Explorationszielen, die für neue Bohrungen startklar sind. Pistol Bay beabsichtigt ein ambitioniertes Explorationsprogramm, das nicht nur existierende Zielstellen und bekannte VMS-Lagerstätten nachgehen wird, sondern auch die neuesten luftgestützten Geophysik-Technologien einsetzen wird, um das gesamte Gebiet zu explorieren, und zwar in noch grössere Tiefen als dies in der Vergangenheit möglich war.”

Pistol Bay ist bereits dabei, Daten von AurCrest zusammenzustellen und zu beurteilen – mit dem Ziel, ein umfangreichres Explorationsprogramm zu planen, womit neue Bohrziele generiert werden, wobei auch existierende Zielstellen und bekannte Lagerstätten getestet werden sollen.

Das heute akquirierte Grundstückspaket beinhaltet 2 bedeutende Lagerstätten mit signifikanten Zink-, Kupfer- und Goldgehalten. Pistol Bay hat die Opportunität erkannt, um diese Entdeckungen mit erneuter Exploration auszuweiten, einschliesslich Bohrungen und moderner Geophysik.

Arrow Zone Zone

NI43-101-konforme Ressourcen:

3% Zinkäquivalent-Cutoff:
Indicated: 2,1 Mio. t @ 5,92% Zink, 0,75% Kupfer, 21,1 g/t Silber und 0,58 g/t Gold
Inferred: 120’550 t @ 2,6% zinc, 0,56% copper, 18,6 g/t silver und 0,4 g/t gold

5% Zinkäquivalent-Cutoff:
Indicated: 1,8 Mio. t @ 6,75% Zink, 0,79% Kupfer, 22,3 g/t Silber und 0,61 g/t Gold
Inferred: 51’630 t @ 3,86% Zink, 0,79% Kupfer, 23,9 g/t Silber und 0,58 g/t Gold

10% Zinkäquivalent-Cutoff:
Indicated: 633’000 t @ 14,3% Zink, 1,11% Kupfer, 31,7 g/t Silber und 0,85 g/t Gold

Copperlode “A” / Fredart Zone

Die andere substantielle Lagerstätte ist Copperlode “A” bzw. Fredart Zone, die über eine (historische) Ressource von 425’000 t mit durschnittlich 1,56% Kupfer verfügt. Die Lagerstätte wurde bis in eine Tiefe von 200 m und über eine Länge von 350 m angebohrt, wobei berichtet ist, dass diese gen Tiefe offen ist. Die Gegend wurde in den 1970ern auch nach Molybdän exploriert und Proben enthielten bis zu 1,46% Molybdän.

Ein Bohrprogramm wurde 2010 von AurCrest durchgeführt, um die Ressource entlang einer vermuteten östlich abtauchenden Richtung nahe einer IP-Anomalie zu vergrössern. Insgesamt wurden 5 Löcher gebohrt, ohne jedoch auf signifikante Mineralisation anzutreffen. Jedoch identifizierte eine anschliessende Bohrloch-Elektromagnetikuntersuchung einen starken Leiter (“conductor”) in der Nähe von 2 Löchern, sodass interpretiert wurde, dass die stark leitfähige Zone zwischen den 2 Bohrlöchern liegt. Es wird antizipiert, dass diese Anomalie womöglich eine in die Tiefe abfallende Erweiterung der Copperlode “A” Zone darstellt, oder eine gänzlich neue Zone/Lagerstätte ist.

Bohrabschnitte aus der Joy-Caravelle Gegend: 

Joy Zone: 
3,35 m @ 0,17% Zink, 4,01% Kupfer

Diamond Willow: 
4,2 m @ 1,8% Zink, 2,3% Kupfer

Caravelle Zone: 
1,1 m @ 4,4% Zink, 0,2% Kupfer

Joy South: 
0,6 m @ 17,7% Zink, 0,28% Kupfer

Creek Zone: 
0,95 m @ 0,16% Zink, 1,37% Kupfer

Schlusspunkt: Die Copperlode “A” Lagerstätte (425’000 t @ 1,56% Kupfer) ist eine kupferreiche Zone, die mit grosser Wahrscheinlichkeit signifikant mit Gold angereichert ist. Die meisten alten Bohrungen wurden nicht nach Gold analysiert, doch in denen, wo nach Gold analysiert wurde, zeigten sich 0,3-0,6 g/t Gold. Im Confederation Lake Belt gibt es 1 VMS-Lagerstätte mit einer NI43-101-konformen Ressource (Arrow Zone); und Pistol Bay besitzt diese nun. Es gibt auch 4 Lagerstätten mit nicht-NI43-101-konformen Ressourcen mit mehr als 100’000 t Erz; und Pistol Bay besitzt nun 3 davon.

  
Über VMS-Lagerstätten

• Gold tendiert dazu, mit kupferreichen VMS- (“Volcanogenic Massive Sulphide”) Lagerstätten assoziiert zu sein, während Silber wichtiger in zinkreichen VMS-Systemen ist.

• VMS-Lagerstätten tendieren dazu, in Anhäufungen/Gruppen (“cluster”) innerhalb ganzer Distrikte vorzukommen. Es ist nicht ungewöhnlich, bis zu 2 dutzend Lagerstätten in einem Gebiet mit mehreren Quadratkilometern zu entdecken. Dies macht bekannte VMS-Distrikte zu erstklassigen Explorationsgegenden für Neuentdeckungen.

• Obwohl es in der Vergangenheit nicht immer einfach war, alle Lagerstätten in einem Distrikt nachzuweisen, haben Innovationen und Verbesserungen von Explorationstechniken dazu geführt, dass der Entdeckungsprozess einfacher geworden ist.

• VMS-Lagerstätten in einem bestimmten Distrikt tendieren dazu, ähnliche Metal-Verhältnisse mit ähnlicher Zusammensetzung zu haben.

• In einem VMS-Distrikt schwanken Lagerstättengrössen im Bereich von weniger als 1 Mio. t Erz bis zu mehreren 10 Mio. t Erz, wobei es typischerweise mehrere kleine und wenige grosse Lagerstätten gibt. Aus diesen Gründen waren Explorationsunternehmen vor allem auch in letzter Zeit erfolgreich, neue VMS-Lagerstätten in zuvor entdeckten Distrikten nachzuweisen.

• Ein Paradebeispiel ist die Flin-Flon Mine in Manitoba (Kanada), die seit nunmehr 80 Jahren in Betrieb ist. Die Mine wurde zwischenzeitlich geschlossen und nach der Entdeckung von weiteren VMS-Lagerstätten in der Umgebung wieder eröffnet.


 

• VMS-Lagerstätten kommen besonders häufig in Kanada vor. Von den etwa 800 bekannten VMS-Lagerstätten weltweit kommen etwa 350 davon in Kanada vor. Kanadische VMS-Lagerstätten haben einen Anteil von 27% am Kupferoutput des Landes, sowie 49% vom Zink und 40% vom Silber.

• Weltweit haben VMS-Lagerstätten einen viel geringen Anteil an der Kupferproduktion (schätzungsweise 6%). Allerdings werden 22% des weltweiten Zinkangebots, sowie 9,7% vom Blei, 8,7% vom Silber und 2,2% vom Gold aus VMS-Lagerstätten produziert.

  
Beispiele von VMS-Lagerstätten mit Weltklasseformat

Noranda

Der Noranda Distrikt in Québec beinhaltet die am stärksten untersuchten VMS-Lagerstätten der Welt. In einem Zeitraum von 85 Jahren wurden 20 wirtschaftlich abbauwürdige VMS-Lagerstätten entdeckt. Der Noranda Distrikt beheimatet darüberhinaus auch 19 kleine Goldlagerstätten, wobei diese nur einen verhältnismäßig kleinen Anteil an der gesamten Goldproduktion im Distrikt haben, da die Horne VMS-Lagerstätte von Noranda bis dato knapp 10 Mio. Goldunzen förderte.


Im Untergrund in der Ansil Mine in der Noranda Gegend. Dies ist die tiefste VMS-Lagerstätte im Noranda Distrikt, die abgebaut wird (durchschnittliche Tiefe bei 1’300 m unterhalb der Erdoberfläche). Das Foto zeigt den Kontakt zwischen einer magnetitreichen Linse und dem Chalkpyrit-Pyrrhotin-Erz. Dieses Erz enthält nur wenig Zink, jedoch umso mehr Gold. Erzkörper mit grösserer Tiefenerstreckung (sog. “stockworks”) im Northwest Rhyolite unterhalb der Lagerstätte beheimaten kupferreiche und magnetitreiche Zonen.

 

Flin Flon

Seit mehr als 75 Jahren ist der Flin Flon Greenstone Belt in Manitoba (Kanada) ein signifikanter Produzent von Basismetallen und Gold. Der Distrikt beheimatet 27 signifikante VMS-Lagerstätten, die ursprünglich mehr als 154 Mio. t Erz enthielten. Die Flin Flon VMS-Lagerstätten beeindrucken mit einem breiten Spektrum an Metallen und Assoziationen, einschliesslich Kupfer-, Kupfer-Zink-, Zink-Kupfer- und Zink-Kupfer-Blei-Lagerstätten. Die meisten Flin Flon VMS-Lagerstätten beinhalten zwischen 1-2 g/t Gold. Die Flin Flon Zink-Kupfer-Lagerstätte produzierte knapp 4 Mio. Unzen Gold und ist somit der drittgrösste VMS-Goldproduzent in Kanada.

Der Flin Flon Belt beheimatet 3 VMS-Anhäufungen (“clusters”) innerhalb einem 250 km langen Greenstone Belt. Der Flin Flon Cluster beinhaltet mindestens 12 Lagerstätten mit insgesamt 80 Mio. t Erz, wovon 62 Mio. t in der Flin Flon Mine vorkamen, die zwischen 1930-1992 in Betrieb war. Die 777 Lagerstätte wird noch immer aus dem Flin Flon Schacht abgebaut. Der Snow Lake Cluster beinhaltet 12 VMS-Lagerstätten mit insgesamt 40 Mio. t Erz. Der dritte Cluster ist in Saskatchewan und beinhaltet 2 VMS-Lagerstätten. Der Confederation Lake Belt ist ein Analog zu einem dieser Cluster und ist Teil von einem Greenstone Belt, der von Lake Winnipeg im Westen bis nach Pickle Lake geht, und die Goldcamps Bisset, Red Lake, Birch Lake und Pickle Lake beheimatet, sowie die Eisenerzlagerstätten und Lithiumpegmatite. Das Birch Lake Goldcamp ist der Standort, wo AurCrest derzeit ihren Fokus hat.

 

 

“Wir sind Zinkbullen”, sagte Morgan Stanley. “Doch die 2016-Preisperformance hat sogar uns überrascht. Ab jetzt hängt weiteres Aufwertungspotential von Chinas Stahlproduktionsrate ab, sowie von Glencores Bereitschaft, einiges ihres Minenangebots wieder in Betrieb zu nehmen.” Der Zinkpreis steigt dieses Jahr stärker als andere Metalle an, nachdem erschöpfte Minen geschlossen wurden, gekoppelt mit Glencores Kürzungen. CEO Ivan Glasenberg hat mehrmals argumentiert, dass Minen nicht Material in Märkte mit einem Überangebot liefern sollten. Morgan Stanley sagte, dass Zink ihre Top-Rohstoffwahl sei, während es Goldman Sachs als “bullische Ausnahme” im Vergleich mit anderen Basismetallen umschrieben hat. (Quelle:Bloomberg)

Die Spekulation fokussiert sich jetzt darauf, ob Produzenten ihre Minen wieder zurück in die Produktion bringen. Im Halbjahresbericht behielt Glencore ihre Ganzjahresprognosen zur Zinkproduktion auf niedrigem Niveau. Eine im Bericht versteckte Tabelle gab Indizien, warum. Trotz dem starken Zinkpreisanstieg dieses Jahr liegt der Durchschnittspreis der ersten Jahreshälfte noch immer um 16% niedriger als im Jahr zuvor. Glencore dürfte nach weiteren Beweisen suchen, dass Zink in eine neue Boomphase übergegangen ist, bevor sie ihre beträchtliche Kapazität wiedereinschaltet. (Quelle: Mining.com)

 

  Unternehmensdetails

Pistol Bay Mining Inc.
Suite 205 - 1717 Haro Street
Vancouver, B.C. V6E 4T1 Kanada
Telefon: +1 604 369 8973

Aktien im Markt: 24‘770‘757

Kanada Symbol (TSX.V): PST
Aktueller Kurs: $0,11 CAD (18.10.2016)
Marktkapitalisierung: $3 Mio. CAD

Deutschland Symbol/WKN (Frankfurt): 0QS2 / A12DZH 
Aktueller Kurs: €0,069 EUR (19.10.2016)
Marktkapitalisierung: €2 Mio. EUR

   

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Für Smartphones und Tablets veröffentlichte Rockstone eine App im AppStore und im GooglePlayStore.

 

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF auf der Webseite von Rockstone Research, da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen. 

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Rockstone Research ist ein unabhängiges Research-Haus, das auf die Analyse & Bewertung von Kapitalmärkten & börsengelisteten Unternehmen spezialisiert ist, wobei der Fokus auf die Exploration, Entwicklung & Produktion von Rohstoff-Lagerstätten ausgerichtet ist. Daneben werden kontinuierlich Artikel über Geologie & dem Minen-Geschäft im Allgemeinen veröffentlicht, wodurch die einzelnen Unternehmens-Analysen aus der aktuellen Praxis einen Hintergrund erhalten, vor welchem ein weiteres Eigenstudium angeregt werden soll. Über den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter können Sie über neue Artikel & Veröffentlichungen zeitnah informiert werden: www.rockstone-research.com