Pasinex erwirbt hochgradiges US-Zinkprojekt und meldet Dividendenzahlung

Donnerstag, 07.12.2017 13:49 von Björn Junker

Man tut sich schwer zu entscheiden, welche Neuigkeit in der heutigen Meldung von Pasinex Resources (WKN A1JWFY / CSE PSE) mehr Gewicht hat: Ist es die Bekanntgabe des Erwerbs eines 80%-Anteils am hochgradigen Gunman Zinkprojekt in Nevada, oder ist es die Tatsache, dass vom türkischen Joint Venture Horzum A.S. die erste volle Jahresdividende für 2016 in Höhe von 1 Mio. USD an Pasinex geflossen ist?

Betrachtet man den offenbar angstgetriebenen Absturz der Pasinex-Aktie seit Bekanntgabe der hervorragenden Q3-Zahlen vor rund einer Woche, muss man zu dem Schluss kommen, dass die Dividende die größere Nachricht ist. Die heutige Meldung sollte Pasinex-Investoren beruhigen. Pasinex hat Cash! Und weiterer bedeutender Cashflow aus dem Joint Venture wird erwartet. Das ist – zwischen den Zeilen – die eigentliche Nachricht von heute. Die andere wichtige Botschaft ist, dass sich Pasinex geographisch ein zweites Standbein außerhalb der Türkei schafft, ohne dabei die Türkei zu vernachlässigen.

In Wahrheit hängen Cash und Akquise eng zusammen. Ohne den Hinweis auf die Dividende und den zu erwartenden weiteren Cashflow aus der Türkei hätte sich Pasinex schwergetan zu erklären, wie das Unternehmen – ohne Kapitalerhöhung – das Geld für den anstehende Earn-In aufbringen sollte, auch wenn die erste Rate, die sofort bei Abschluss des Optionsvertrags mit Cypress (TSXV:CYP) und der privaten Silcom Systems Inc. fällig wird, nur 100.000 USD beträgt. Gleichzeitig erhält Cypress 2,2 Mio. Pasinex-Aktien.

Über die gesamte Laufzeit verpflichtet sich Pasinex an den Verkäufer 1,5 Mio. USD in Form von Cash und Aktien zu zahlen. (die genaue Aufschlüsselung ist in der Pressemitteilung enthalten) In der Sache bedeutender sind die Aufwendungen für Exploration über die kommenden vier Jahre. Pasinex verpflichtet sich, mindestens 2,95 Mio. USD in die Erkundung von Gunman zu stecken. Bei einem Explorationserfolg sollte das allerdings nur ein Anfang sein. Pasinex kann frei entscheiden, ob es die Zahlungen an Cypress beschleunigt oder, bei Misserfolg, gegebenenfalls auch einstellt. Am Ende kann Pasinex 100 Prozent des Projekts erwerben, falls Cypress seinerseits entscheidet, nicht weiter mitzuziehen, wenn Pasinex mehr als 2,95 Mio. USD ausgibt.
Man kann aufgrund der komplexen Struktur für die Gunman-Akquise nur vermuten, dass das Management Monate an dem Deal verhandelt hat. So ein Vertrag – zumal in den USA – entsteht nicht über Nacht. Außerdem haben Pasinex und seine Partner systematisch große Lizenzen rund um das historisch bekannte Gunman Gebiet gesichert. Auch das deutet auf gründliche Vorbereitung. Auf Gunman selbst hat es in der Vergangenheit gerade einmal 12.250 Meter an Explorationsbohrungen gegeben.

Die Resultate erinnern offenbar an Pinargozou in der Türkei. Wieder handelt es sich um ein hochgradiges Carbonate Replacement Deposit (CRD) mit gemessenen Spitzengehalten von 33 Prozent Zink. Eine beigefügte Tabelle mit den historischen Bohrergebnissen deutet auf oberflächennahe hochgradige Mineralisierung hin. Die besten Abschnitte umfassen 53 Meter mit 15,6 Prozent Zink oder 32 Meter mit 19,33 Prozent Zink sowie 54 Meter mit 16,74 Prozent Zink. Hinzu kommen Silberwerte zwischen 15 und 465 Gramm pro Tonne.

Gunman wurde in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts eher zufällig entdeckt, weil der damalige Eigentümer nach Gold gesucht hatte. Anschließend wechselte der Eigentümer und Cypress hat im Jahr 2000 gute Zinkwerte abgebohrt, darunter 37 Meter mit 23 Prozent Zink. Seit dieser Zeit hat es keine weitere Exploration mehr gegeben, denn Cypress konzentriert sich mittlerweile auf das Thema Lithium.

Pasinex-CEO Steve Williams betont in seinem Kommentar zur Akquise die Ähnlichkeit von Gunman und Pinargozou in der Türkei. Wie in der Türkei, so wird auch auf Gunman ein wesentlich größerer Sulphid-Erzkörper in der Tiefer vermutet. Dieses geologische Konzept wurde nicht zuletzt von Arizona Mining (TSXV: AZ) im Nachbarstaat Arizona äußerst erfolgreich verfolgt und schließlich bewiesen. Arizona Mining hat heute einen Börsenwert von rund 1 Mrd. CAD. Der Vergleich mit Pasinex mag, erst recht angesichts der aktuellen Kursentwicklung, weit hergeholt erscheinen, aber Pasinex hat die Chance, Exploration, Wachstum und Cashflow auf einzigartige Weise miteinander zu verbinden. Es bleibt zu hoffen, dass mit der Akquise des US-Projekts Gunman endlich auch der kanadische Markt die Sonderstellung von Pasinex würdigt.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren dieser Art birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Pasinex Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und Pasinex Resources ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Björn Junker, Chefredakteur von GOLDINVEST.de, verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will GOLDINVEST.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. GOLDINVEST.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.goldinvest.de