Original-Research: JDC Group AG (von GBC AG): Kaufen

Mittwoch, 21.09.2016 11:46 von


Original-Research: JDC Group AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu JDC Group AG

Unternehmen: JDC Group AG
ISIN: DE000A0B9N37

Anlass der Studie: Research Note
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 9,00 Euro
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker; Felix Gode, CFA

Die operative Entwicklung der ersten sechs Monate 2016 war bei der JDC
Group AG primär von der Umsetzung der zuvor erfolgreich eingeleiteten
Unternehmensstrategie geprägt. Hierzu gehören folgende Punkte:
- Einführung der 'allesmeins'-App, wodurch die Nutzer einen Überblick
über den eigenen Finanzvertragsbestand erhalten. Damit verbindet die
JDC das klassische Beratungsgeschäft mit dem Wachstumsmarkt Fintech.

- Ankauf eines Privatkunden-Versicherungsbestandes mit bis zu 195.000
Kunden (jährliche Courtageeinnahmen: ca. 5,0 Mio. EUR; jährliches
EBITDA: ca. 4,0 Mio. EUR). Hier profitiert die JDC von der derzeitigen
Konsolidierung am Markt der Finanzberater (strengere regulatorische
Vorgaben, Nachfolgeregelungen etc.) und ist damit in der Lage,
Marktanteile zu gewinnen.

- Erwerb der Online-Vergleichsplattform 'Geld.de', als neuer Kanal zur
Gewinnung von Endkunden. Es existieren Synergiepotenziale sowohl zum
klassischen Beratungsgeschäft, als auch zum digitalen
Versicherungsordner 'allesmeins'.

- Erwerb eines Teils des Privatkundengeschäftes von Aon Deutschland. Es
handelt sich um insgesamt 20.000 Verträge (jährliche Courtageeinnahmen:
ca. 1,5 Mio. EUR; jährliches EBITDA: ca. 1,2 Mio. EUR). Da es sich hier
vornehmlich um kleinteilige Verträge aus dem Bereich Rechtsschutz-,
Haftpflicht-, Wohngebäude- und Hausratsversicherungen handelt, ist mit
geringen Kündigungsquoten zu rechnen.

Der im Rahmen des anorganischen Wachstums gestiegene Kundenbestand
(aktueller Kundenbestand: > 1,0 Mio.) sowie die potenziellen
Neukundengewinne durch die jüngst erworbene Domain 'Geld.de' bilden eine
umfangreiche Basis für den Einsatz der im Jahr 2016 in den Markt
eingeführten Fintech-Lösung 'allesmeins'. Die hier möglichen Cross-Selling-
Potenziale basieren auf der Erwartung eines Anstieges bei den Neukunden
sowie bei bestehenden Kunden. Gemäß Unternehmensangaben liegt die
durchschnittliche Vertragsdichte beim neu erworbenen Kundenbestand bei
einem Vertrag je Kunde. Durchschnittlich besitzt jeder Deutsche jedoch
sechs Finanzverträge, was die zusätzlichen möglichen Potenziale
verdeutlicht.

Vor diesem Hintergrund rechnen wir mit signifikant höheren Umsatz- und
Ergebnisbeiträgen im zweiten Halbjahr 2016. Weiteres anorganisches Wachstum
ist zudem, insbesondere vor dem Hintergrund des guten finanziellen
Polsters, schnell umsetzbar. Hier dürfte die Gesellschaft weiterhin von den
Konsolidierungstendenzen am Markt für Finanzmakler profitieren, wodurch
auch derzeit attraktive Preisniveaus möglich sind. Aufgrund der hohen
Kompetenz der JDC Group AG im Bereich der Abwicklung von Bestandsverträgen,
verfügt die Gesellschaft über eine gute Verhandlungsposition bei
Preisverhandlungen im Übernahmeprozess.

Wir belassen unsere bisherigen Umsatz- und Ergebnisprognosen (siehe
Researchstudie vom 04.07.2016) unverändert. Die JDC Group AG sollte dabei
mit einem deutlichen Umsatzsprung im zweiten Halbjahr 2016 in der Lage
sein, die Umsatzerlöse auf 91,28 Mio. EUR zu steigern. In den kommenden
Geschäftsjahren sollten sich die anorganischen Effekte ganzjährig
auswirken, weswegen wir, ausgehend von der aktuell erreichten Kundenbasis,
von einer Fortsetzung des Wachstumskurses ausgehen. Bereits in 2017 könnte
beim Umsatz die 100,0 Mio. EUR-Marke übertroffen werden.

Vor dem Hintergrund der erwarteten höheren Umsatzbasis rechnen wir mit
einem Anstieg der EBITDA-Marge auf über 9,0 % (GJ 2018e). Dies bildet die
Grundlage für unser DCF-Bewertungsmodell, im Rahmen dessen wir bei weiter
steigenden Advisortech-Umsätzen mittelfristig eine EBITDA-Marge von über
9,0 % annehmen. Ausgehend von den unveränderten Umsatz- und
Ergebnisprognosen bestätigen wir auch unser im Rahmen des DCF-
Bewertungsmodells ermittelte Kursziel von 9,00 EUR je Aktie. Wir vergeben
weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/14277.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Über den Research Channel der EQS Group AG verbreiten zahlreiche Researchhäuser Studien zu börsennotierten Unternehmen. Alle Einschätzungen werden mit einer kurzen Mitteilung versehen. Zudem ist die Studie für Anleger grundsätzlich kostenfrei zum Download verfügbar.