Original-Research: A.H.T. Syngas Technology N.V. (von GBC AG): ausgesetzt

Mittwoch, 30.11.2016 11:01 von


Original-Research: A.H.T. Syngas Technology N.V. - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu A.H.T. Syngas Technology N.V.

Unternehmen: A.H.T. Syngas Technology N.V.
ISIN: NL0010872388

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: ausgesetzt
Kursziel: ausgesetzt
Letzte Ratingänderung: 30.11.2016
Analyst: Felix Gode, CFA

Operative Tochtergesellschaft meldet Insolvenz an - Indonesischer Investor
für Kapitalerhöhung gewonnen - langfristige Perspektiven intakt - Rating
und Kursziel zunächst ausgesetzt
Gestern meldete die A.H.T. Syngas Technology N.V., dass die operative
Tochtergesell-schaft A.H.T. Services GmbH einen Antrag auf Eigeninsolvenz
gestellt hat. Der Hinter-grund des Antrags ist ein unerwarteter
Zahlungsausfall aus einem Projekt in Kroatien gewesen. Zudem gab es
Verzögerungen bei Projektanzahlungen, die im kommenden Jahr umgesetzt
werden sollen.

Die neuen Projekte sind durch den Zahlungsausfall nach Angaben des
Unternehmens nicht gefährdet und es besteht eine gut gefüllte
Projektpipeline, mit Projekten in Japan, England, Indonesien, China und auf
den Marshall Inseln. Auf Grund des Zahlungsausfalls verzögern sich jedoch
Vorbereitungen der Projekte zur Anzahlungsreife.

Operativ konnten die eigenen Erwartungen des Vorstandes im ersten Halbjahr
2016 nicht erfüllt werden. So lag die Gesamtleistung bei 1,56 Mio. EUR, so
dass bereits zum Halbjahr nicht mehr davon auszugehen war, dass das
Umsatzziel von 6 Mio. EUR zu erreichen ist. Ergebnisseitig wurde mit -0,16
Mio. EUR ein negativer Wert erwirtschaftet, nachdem im gesamten Vorjahr 0,16
Mio. EUR erreicht wurden. Das Gesamtjahresziel von 0,50 Mio. EUR beim EBIT
wurde vor diesem Hintergrund ebenfalls zurückgenommen. Ein wesentlicher
Grund für die unter den Erwartungen liegende Ergebnisentwicklung war dabei,
dass die geplanten Eigenkapitalmaßnahmen in der ersten Jahreshälfte 2016
nicht wie geplant durchgeführt werden konnten, so dass entsprechende
Wachstumsinvestitionen nicht wie geplant möglich waren.

Auf der anderen Seite konnte jüngst ein indonesischer Investor gewonnen
werden, der eine maßgebliche Kapitalbeteiligung an der A.H.T. Syngas
Technology N.V. eingehen wird. Hierbei hat der Investor bereits einen
Kaufvertrag über den Erwerb von mindestens 1 Mio. Aktien unterzeichnet. Die
Durchführung der Transaktion wird sich jedoch noch etwas verzögern, was auf
internationale Kapitalverkehrsbestimmungen zurückzuführen ist. Insofern
rechnet der Vorstand derzeit damit, dass die Transaktion im ersten Quartal
2017 durchgeführt wird und dann ein entsprechender Liquiditätszufluss zu
erwarten ist. Mit dem Investor wurde bereits in der Vergangenheit ein
Syngas-Projekt in Indonesien durchgeführt und beide Parteien teilen die
Ansicht, dass der indonesische Markt ein hohes Potenzial für Syngas-Anlagen
bietet.

Wir sind weiterhin überzeugt, dass die Syngas-Technologie des Unternehmens
ein hohes Potenzial birgt sowie gute langfristige Wachstumschancen bietet.
Mit einer erfolgreichen Kapitalerhöhung dürften die sich in der Pipeline
befindlichen Projekte abgearbeitet und positive Cashflows generiert werden
können. Vor dem Hinter-grund der Insolvenzmeldung der A.H.T. Services GmbH
setzen wir unser Kursziel und Rating für die A.H.T. Syngas Technology N.V.
jedoch zunächst aus und werden eine Wiederaufnahme der Einschätzung im
Falle einer erfolgreichen Kapitalisierung der Gesellschaft prüfen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/14567.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Über den Research Channel der EQS Group AG verbreiten zahlreiche Researchhäuser Studien zu börsennotierten Unternehmen. Alle Einschätzungen werden mit einer kurzen Mitteilung versehen. Zudem ist die Studie für Anleger grundsätzlich kostenfrei zum Download verfügbar.