Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Neu im ARIVA.DE-Zinsbereich: Crowdinvesting für Immobilien

Donnerstag, 08.06.2017 14:44 von

Beim Crowdinvesting können Anleger sich auch mit geringen Beträgen an Projekten beteiligen. © istock.com / Ahmetov_Ruslan
Seit kurzem informiert unser ARIVA.DE-Zinsbereich Sie über aktuelle Tagesgeld- und Festgeldangebote – ab jetzt finden Sie dort auch Angebote für das Crowdinvesting in Immobilien.

Der deutsche Immobilienmarkt boomt: Vor allem in Ballungsgebieten, Metropolen und Universitätsstädten fehlt Wohnraum – die Preisspirale könnte sich deshalb auch 2017 weiterdrehen. Neben klassischen Haus- und Wohnungskäufen gibt es für Privatanleger die Möglichkeit, per Crowdinvesting schon mit geringen Anlagesummen in Immobilien zu investieren. Diese Finanzierungsform, bei der Anleger sich gemeinsam an Projekten beteiligen, wird immer populärer: 2015 war der Crowdinvesting-Markt in Deutschland rund 46 Millionen Euro schwer. Im vergangenen Jahr lag das Volumen schon bei rund 64 Millionen Euro. Auch auf ARIVA.DE finden Sie ab sofort aktuelle Crowdinvesting-Angebote.

Neuer Menüpunkt „Immobilien“

Zum neuen Crowdinvesting-Bereich gelangen Sie, indem Sie im Navigationsmenü den Punkt "Zinsen" auswählen und dann im Drop-down-Menü auf den Unterpunkt "Immobilien" klicken. Dort werden Investment-Projekte unseres Kooperationspartners Zinsbaustein vorgestellt. Das Crowdinvesting-Portal Zinsbaustein wurde 2015 gegründet und bietet Privatanlegern die Möglichkeit, mittels Nachrangdarlehen in Immobilien zu investieren. Neben der Projekt-Übersicht im linken Teil der Seite, die Angaben zu Laufzeit, Jahreszins und Finanzierungsziel ausgewählter Projekte enthält, wird das Immobilien-Crowdinvesting im rechten Teil der Seite ausführlich erklärt.

Nachrangdarlehen: Hohe Rendite, hohes Risiko

Bei den Angeboten, die Zinsbaustein vermittelt, handelt es sich um sogenannte Mezzanine-Finanzierungen oder Nachrangdarlehen. Dabei winken hohe Renditen, die jedoch mit einem entsprechenden Risiko verbunden sind: Die vermittelten Finanzierungen sind nachrangig – falls es zu einer Insolvenz kommt, ist ein Totalverlust Ihrer Anlagesumme sehr wahrscheinlich.

Über den Autor

RSS-Feed
ARIVA.DE Spotlight ist unser Blog, in dem alle Neuerungen unseres Portals und unserer Apps vorgestellt und erklärt werden. Zudem gibt es hier Einblicke hinter die Kulissen der ARIVA.DE AG.