„Investor 2018“: iPhone X und weitere Sachpreise zu gewinnen

Dienstag, 02.01.2018 12:26 von ARIVA.DE Spotlight

Hauptpreis beim Börsenspiel "Investor 2018": ein iPhone X

Steigt der Dax in diesem Jahr über 14.000 Punkte? Vollzieht der Ripple eine ähnliche Entwicklung wie der Bitcoin? Oder wird 2018 vielleicht doch vor allem ein Jahr der US-Börsen? Beweisen Sie Ihr Börsengeschick und machen Sie mit beim großen Börsenspiel von ARIVA.DE! Ein privater Geldeinsatz ist dafür nicht nötig, beim Spiel „Investor 2018“ wird ausschließlich virtuell gehandelt, und die Teilnahme ist kostenlos. Wer sich anmeldet, bekommt ein Spiel-Depot mit einem fiktiven Startguthaben von 100.000 Euro eingerichtet. Damit darf nach Herzenslust gehandelt werden.

Für den Handel kommen bei „Investor 2018“ alle auf ARIVA.DE geführten Aktien mit einer Mindestmarktkapitalisierung von 30 Millionen Euro sowie Fonds, Zertifikate und Anleihen in Frage, allerdings keine Hebelpapiere und auch keine Pennystocks (Werte mit Kurse kleiner als ein Euro). Maximal dürfen 20 Prozent des Depots auf ein Wertpapier entfallen. Ingesamt sind zehn Käufe pro Monat zulässig. Eine Ausnahme ist der Januar: Weil Teilnehmer am Börsenspiel „Investor 2017“ die Möglichkeit hatten, Werte aus ihrem Depot ins neue Gewinnspiel zu übertragen, haben alle anderen im Januar 15 statt zehn Käufe frei.

Für die Wertpapiere bezieht ARIVA.DE Kursdaten meist von mehreren unterschiedlichen Börsenplätze rund um den Globus. Die Kurse werden je nach Handelsplatz mit einer Zeitverzögerung von 15 Minuten oder in Real-Time angezeigt. Beim Börsenspiel können die Orders entsprechend an unterschiedlichen Handelsplätzen virtuell aufgegeben werden. Ist ein Real-Time-Kurs vorhanden, erhält der Teilnehmer einen Kurs zur sofortigen Ausführung angezeigt. Bei den anderen Handelsplätzen prüft das System nach Ablauf der Kursdaten-Verzögerung die Order in regelmäßigen Abständen. Ausgeführt wird sie nur dann, wenn auch in der realen Welt zu diesem Kurs ein entsprechender Handel stattfindet.

Jede Order kann mit verschiedenen Orderzusätzen (Limit, Stop-Buy, Stop-Loss) aufgegeben werden. Teilausführungen sind wie in der Realität möglich. Weil auch beim echten Wertpapierhandel Transaktionskosten entstehen, wird im Börsenspiel für jede ausgeführte Order eine Gebühr von zehn Euro in Rechnung gestellt. Nicht nur durch Kursgewinne kann sich der Depotwert erhöhen, sondern auch durch Ausschüttungen auf im Spieldepot enthaltene Wertpapiere.

Gewinner ist, wessen Depot am Ende des Jahres 2018 den höchsten Wert aufweist. Die Siegerin oder der Sieger wird mit einem iPhone X mit großem 256 GB-Speicher und einem Börsenseminar „Handeln und Anlegen“ belohnt. Das Paket hat einen Gesamtwert von rund 5.000 Euro. Für die Plätze zwei bis zehn gibt es jeweils einen Börsenkurs „Start in den profitablen Handel“.

Neben dem Börsenspiel „Investor 2018“ läuft bei ARIVA.DE auch das monatliche Börsenspiel „Trader 2018“ für alle, die lieber kurzfristig mit spekulativen Papieren den Börsenhandel simulieren wollen. Bei diesem Spiel ist es erlaubt, auf Hebelpapiere und Pennystocks zu setzen, außerdem können maximal 50 Käufe pro Tag getätigt werden. Abgerechnet wird jeweils nach Monatsende. Zu gewinnen gibt es im Januar eine Jahresmitgliedschaft bei Aktienfinder.net, einem neuartigen Aktienscreener für Wachstumswerte.

Über den Autor

RSS-Feed
ARIVA.DE Spotlight ist unser Blog, in dem alle Neuerungen unseres Portals und unserer Apps vorgestellt und erklärt werden. Zudem gibt es hier Einblicke hinter die Kulissen der ARIVA.DE AG.