Gold, Silber, Nat Gas - Wir sind Long im Markt!

Samstag, 06.01.2018 15:14 von Philip Hopf

 

 

Nach dem am Mittwoch ausgebauten Hoch bei $1322 zeigt der Markt eine erste Schwäche und fällt daraufhin deutlich in Richtung der $1300 Marke zurück. Von diesem Rückschlag haben wir uns nun aber bereits wieder etwas erholt, und die Fortsetzung der Aufwärtsbewegung in den mittleren $1300er Bereich bleibt oberhalb von $1294 weiter die primäre Erwartung. Unter $1294 müssen wir vom Hoch in Welle 1 in Lila ausgehen und geben dem Markt die Chance, uns hier mit einer korrektiven Gegenbewegung in Welle 2 in Lila von einem nachhaltigen Ausbruch zu überzeugen. Das Ziel in Welle 2 in Lila werden wir noch genau definieren, sobald der Markt uns ein Hoch bestätigt hat. Somit bleibt unsere Erwartung eines weiter steigenden Marktes klar bestehen.

 

Der GLD (SPDR Gold Trust) läuft seit Erreichen unseres Zielbereiches mustergültig voraus. Die $125.34 konnten heute genommen werden. Mit einem Tagesschluss über dieser Marke festigt sich das Bild weiter. Fällt der GLD unter die Marke von $123.47, müssen wir ein bereits hinterlegtes Hoch in Betracht ziehen. Sonst bleibt die Einschätzung, dass der Markt innerhalb des hinterlegten Szenarios hier noch Luft hat, bis in den Bereich von $126.92 bis $128.08 in Welle (i) vorzudringen.

 

 

Auch Silber konnte sich nach einem kurzen Rückschlag Mitte der Woche wieder erholen und befindet sich innerhalb unserer Erwartung. In dieser gehen wir von einem Vordringen in den mittleren bis oberen $17 Bereich aus, bevor von dort aus in Welle (ii) eine Korrekturbewegung erfolgt. Deren Auftakt sehen wir mit einem Unterschreiten von $16.91 als gegeben an. Bis dies nicht der Fall ist, hat der Markt Raum sich weiter nach Norden auszudehnen. Wir betonen hier nochmals, bitte auch an eine Gewinnsicherung von Positionen seit dem Zielbereich zu denken!

 

Das heißt ganz konkret, es darf im derzeitigen Marktumfeld nicht mehr möglich sein, auch nur einen Cent an Verlust zu machen, egal was passiert. Im Gegenteil, der Stopp kann, wie wir es in den Updates der letzten Tage geschrieben haben, bereits weiter in den Gewinn nachgezogen werden. Das gilt für Silber als auch für GLD.

 

Im Memberbereich werden wir, nach Abschluss der aktuellen Aufwärtsbewegung, eine weitere Einstiegsmöglichkeit für alle Nachzügler finden, sodass Sie nicht den Bullenzug verpassen, wenn er den Bahnhof ganz verlassen hat. Das gilt sowohl für Gold, Silber als auf für den GLD.

 

Einen weiteren hochinteressanten Marktverlauf hatten wir in Natural Gas, in welchem wir vor knapp 3 Wochen den Tradingbereich getroffen und seitdem den Raketenstart hingelegt haben. 

 

 

In NatGas neigt sich die Tanknadel des Bullenbusses deutlich in Richtung Reserve. So konnten diese seitdem hinterlegen von Welle (i) in Türkis das bisherige Hoch bei $3.072 nicht mehr überschreiten und befinden sich seither in einer deutlichen Konsolidierung. Wir müssen hier bekanntlich davon ausgehen, dass der Markt kurz vor einer korrektiven Gegenbewegung in Welle (ii) in Türkis steht. Auch in der hinterlegten Alternative steht der Markt vor einem Hoch und würde sich lediglich noch bis in den Bereich von $3.161 ausdehnen, bevor dieses halt findet. Das Ziel für Welle (iii) in Türkis werden wir abhängig von der erwarteten Gegenbewegung noch genauer anpassen. 

 

Können jedoch bereits jetzt festhalten, dass sich dieses im Bereich von $3.60 wiederfinden wird. Unter $2.723 wollen wir den Markt nicht mehr sehen, um hier die laufende Aufwärtsbewegung nicht wieder aufs Abstellgleis zu verweisen. 

 

Unterm Strich sind wir seit Erreichen des Tradingbereiches sehr zufrieden mit der Entwicklung von NatGas und blicken der Fortsetzung des hinterlegten Aufwärtsszenarios entgegen. Wenn auch Sie mehr über diese Märkte erfahren möchten, melden Sie sich kostenlos für ein Testabo an und überzeugen Sie sich selbst von unseren Zielbereichen.

 

Mit 78% Treffergenauigkeit auf unsere Zielbereiche, sind wir Deutschlands akkurateste Marktanalyse.

Hier geht es zum Testabo: www.hkcmanagement.de.

 

© Philip Hopf Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG

 

 

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Philip Hopf ist geschäftsführender Gesellschafter der Hopf/Klinkmüller Capital Management GmbH & Co KG. Die HKCM ermittelt durch ein eigens entwickeltes Berechnungssystem hochpräzise Kurszielberechnungen mit einer Trefferwahrscheinlichkeit von 79% auf die benannten Zielbereiche. Testen Sie kostenlos unsere Trefferquote und Performance im Bereich der Rohstoffe, Indexe, Edelmetalle und Währungspaare unter www.hkcmanagement.de