Gold: Kaufkurse wie im Januar 2016

Freitag, 13.01.2017 14:09 von Claus Vogt

Liebe Leser,

 

„Kaufgelegenheit: Gold-Sentiment-Indikator erreicht tiefsten Wert seit 30 Jahren“, titelte ich hier am 23. Dezember 2016. Ich hoffe sehr, dass Sie diese Kaufgelegenheit wahrgenommen und sich auf diese Weise selbst ein schönes Weihnachtsgeschenk gemacht haben. Immerhin ist der Goldpreis seither schon um 6% gestiegen, wie Sie auf dem folgenden Chart sehen.           

                                                                         

Goldpreis pro Unze in $, Momentum-Oszillator, 2015 – 2017      

http://www.clausvogtnewsletter.com/bc/assets/62/img/20170113_Gold_471756_724x435.png
 

Ende Dezember 2016 war die Stimmung der Goldanleger schlechter als ein Jahr zuvor, obwohl der Goldpreis rund 7% höher notierte. Quelle: StockCharts.com

             

Mein Gold-Sentiment-Indikator gibt sehr bullishe Signale            

 

Dieser Anstieg des Goldpreises war vermutlich erst der Anfang einer großen Aufwärtswelle. Dafür spricht unter anderem der bereits erwähnte Sentiment-Indikator. Es ist nämlich ein sehr bullishes Zeichen, dass die Stimmung der Goldanleger im Dezember auf einem Tiefpunkt angelangt war, obwohl der Goldpreis 7% über seinem Tief notierte, das er ein Jahr zuvor erreicht hatte. Denn dieser vielleicht kurios erscheinende Verlauf der Anlegerstimmung ist geradezu typisch für die erste starke Korrektur in einer großen Hausse.

 

Deshalb bestätigt diese Entwicklung meine Prognose, dass im Dezember 2015 eine neue Goldhausse begonnen hat. Die Abwärtswelle im zweiten Halbjahr 2016 ist vor diesem Hintergrund lediglich die erste große Korrektur im Rahmen dieser neuen Hausse. Und diese Korrektur ist jetzt vorbei. Dadurch ergibt sich für Sie eine Kaufgelegenheit, die ich für ebenso attraktiv halte wie die des vorigen Jahres, als Sie mit zahlreichen Gold- und Silberminenaktien hohe zweistellige Gewinne erzielen konnten. Wenn Sie damals dabei waren, wissen Sie, wovon ich hier rede.        

 

In den kommenden Wochen sollten Sie wieder Goldminenaktien kaufen            

 

Obwohl der Goldpreis seit Weihnachten bereits um 6% gestiegen ist, sind fast alle wichtigen Indikatoren von überkauften Niveaus noch weit entfernt. Sie lassen also reichlich Platz für einen weiteren Anstieg des Goldpreises in den kommenden Wochen.

 

Für zahlreiche Goldminenaktien ist das ein überaus bullishes Szenario. Hier präsentiert sich Ihnen ein sehr attraktives Chance-Risiko-Verhältnis. Diese außergewöhnlich verheißungsvolle Kaufgelegenheit sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Für die Leser meines Börsenbriefes Krisensicher Investieren habe ich bereits die besten Minenaktien ausgewählt und werde sie in den kommenden Tagen und Wochen zum Wiedereinstieg empfehlen. Wie schon voriges Jahr um diese Zeit erwarte ich von diesen Investments auch jetzt wieder hohe zweistellige Gewinne.       

                                                                         

Lassen Sie diese erste große Gewinn-Chance des neuen Jahres nicht ungenutzt vorübergehen             

                                                                         

Bestellen Sie noch heute meinen Börsenbrief Krisensicher Investieren – 30 Tage kostenlos. Als Dankeschön erhalten Sie zusätzlich meine aktuelle Themenschwerpunkt-Ausgabe „Charttechnische Signale erkennen +++ Wachstumsbremse Bürokratie“.

 

Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches neues Jahr und ein fröhliches Wochenende,

 

Ihr

             

http://www.clausvogtnewsletter.com/bc/assets/62/img/static-images/pub_clausvogt_unterschrift_einzel_5.jpg
       

 

Claus Vogt, Chefredakteur Krisensicher Investieren

 

P.S.: Unser Risikoindikator für die Aktienmärkte zeigt weiter Höchstwerte an. Details dazu lesen Sie in meinem Börsenbrief Krisensicher Investieren.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Claus Vogt ist Chefredakteur des Börsenbriefes Krisensicher Investieren. Er hat die langfristige Goldhausse 2001 richtig vorhergesagt und in den Jahren 2000 und 2007 vor dem Platzen der Aktien- und Immobilienblase gewarnt. Jetzt prognostiziert er bei den Goldminenaktien atemberaubende Chancen. Claus Vogt ist Buchautor (Das Greenspan Dossier, Die Inflationsfalle) und ehemaliger Finanzanalyst einer internationalen Großbank. Weitere Informationen unter: www.krisensicherinvestieren.com