Far Resources bohrt 1,1% Li2O über 23 m und bereitet sich auf 6 weitere Pegmatite vor

Montag, 09.01.2017 15:39 von Stephan Bogner


Sicht vom Dyke #1 nach Südwesten in Richtung dem See, der als Wasserquelle für Bohrprogramme dient.

Heute berichtete Far Resources Ltd. über Laborergebnisse vom Phase-1 Bohrprogramm auf ihrem Zoro Lithiumgrundstück im minenfreundlichen Manitoba, Kanada.

Die ersten 7 Bohrlöcher haben die historischen Bohrungen an Dyke #1 erfolgreich bestätigt. Jede Bohrung traf auf lithiumhaltige Spodumenmineralisation über Breiten von bis zu 28 m, wobei 2 Bohrungen in Mineralisation endeten.

Basierend auf den heutigen Ergebnissen sind die Lithiumgehalte und Pegmatitbreiten am Stärksten in den nordwestlichen Teilen von Dyke #1, wie Bohrloch #7 mit einem sehr breiten und hochgradigen Abschnitt vor Augen führte (1,1% Li2O über 23 m). Weitere Exploration, einschliesslich Bohrungen, wird sich auf diesen Teil vom Dyke fokussieren. In der südlichen Hälfte durchschnitt Bohrloch #1 mehrere schmale Pegmatitintervalle (wahrscheinlich aufgrund Verwerfungen), wie z.B. 1,49% Li2O über 2 m.

Mit einer Gesamtlänge von 1.140 m wurden die ersten 7 Löcher lediglich nahe der Erdoberfläche bis in eine Tiefe von durchschnittlich 162 m niedergebracht. Die Phase-2 Bohrungen werden testen, wie stark sich die Mineralisation in der Tiefe fortsetzt. Ein erhöhter Newsflow steht bevor.

Der durchschnittliche Li2O-Gehalt aller 7 Bohrlöcher übersteigt die 1% Marke, die im Vergleich mit anderen Hartgestein-Lithiumprojekten als “weltklasse” eingestuft werden kann; wie z.B. das Mt. Cattlin Projekt in Australien (Galaxy Resources) mit einem durchschnittlichen Ressourcengehalt von 1,08% LiO2 (aktuell Entwicklung zur Mine). 

 

So wie es bei den meisten Hartgestein-Lithiumprojekten weltweit der Fall ist, ist ein einziger lithiumhaltiger Pegmatit nur sehr selten ausreichend, um einen Minenbetrieb zu rechtfertigen. Allerdings kommen Pegmatite typischerweise in Gruppen oder Dyke-Schwärmen vor. Bis dato sind 6 weitere Pegmatite in der Nähe von Dyke #1 auf dem Zoro Grundstück bekannt, die an der Erdoberfläche ausbeissen. Weitere (versteckte) Pegmatite könnten unter einer dünnen Deckschicht vorkommen und während den bevorstehenden Explorationsarbeiten entdeckt werden.

Laut heutiger News wird sofort eine Crew zum Grundstück geschickt, um diese 6 bekannten Dykes zu untersuchen. Das bevorstehende Phase-2 Bohrprogramm soll mehrere 6 Pegmatite testen, wobei auch Dyke #1 umfangreich abgebohrt werden soll. Keith Anderson, Präsident und CEO, kommentierte heute:

“Wir sind erfreut, dass sich unser erstes Bohrprogramm auf dem Zoro Lithiumgrundstück vorteilhaft mit den historischen Daten vergleichen lässt. Wir haben höhergradige Teile von Dyke #1 identifiziert, die zum Fokus von weiterer Exploration sein werden. Darüberhinaus werden die bevorstehenden Arbeiten vor Ort 6 weitere bekannte lithiumhaltige Pegmatite-Dykes auf dem Grundstück untersuchen, wo Gesteinsproben im Sommer bis zu 6,35% Li2O nachgewiesen haben.”

“Da die globale Lithiumnachfrage in den kommenden Jahren zunehmen wird, werden Hartgestein-Unternehmen in der Lage sein, auf die Marktbedingungen viel schneller als ihre Solen-Pendants zu reagieren... Mit dem jüngsten Lithiummangel in China wurden eine Reihe an Lagerstätten mit niedrigen Gehalten und hohen Kosten neu gestartet, um an weiterverarbeitende Unternehmen zu verkaufen.“ (Deutsche Bank “Welcome to the Lithium-ion Age“; Mai 2016)

Im Juli 2016 berichtete Far Resources über die Laborergebnisse eines Gesteinsprobenprogramms an 3 separaten Pegmatiten/Dykes auf ihrem Zoro Grundstück (515 Hektar):

• Dyke 2 durchschnittlich 3,12% Li2O (2 Proben)
• Dyke 4 durchschnittlich 2,41% Li2O (1 Probe) 
• Dyke 5 durchschnittlich 3,93% Li2O (4 Proben; 2 mit >6% Li2O)
Durchschnitt aller 7 Proben: 3,48% Li2O

1956/1957, als die Lithiumpreise und -nachfrage sehr niedrig waren, wurden auf dem Zoro Grundstück insgesamt 78 untiefe Löcher gebohrt, womit 7 Pegmatite identifiziert wurden. Etwa 60% aller Bohrungen fanden im Dyke 1 statt, woraufhin eine (historische) “Reservenschätzung” i.H.v. 1,8 Mio. t mit durchschnittlich 1,4 Li2O kalkuliert wurde. Historische Bohrungen waren kurz, um die Mineralisation nahe der Erdoberfläche zu testen, wobei bemerkt wurde, dass die Pegmatite in der Tiefe breiter werden.

“Obwohl Lithiummetallpreise erstmals 1952 in Handelspublikationen auftauchten, war die Nachfrage noch sehr niedrig. Zwischen 1952-1974 verharrten Lithiumpreise auf flachem Niveau in Bezug auf aktuellen Dollars; in Bezug auf konstanten Dollars fielen die Preise jedoch. Der potentielle Nutzen von Lithium in Batterien für Elektrofahrzeuge wurde erstmals 1972 im Minerals Yearbook diskutiert. Der Abwärtstrend bei Lithiummetallpreisen endete 1974.“ (Joyce A. Ober in USGS 1999)

Kriterien, die Zoro dabei unterstützen, mit dem jüngst abgeschlossenen und bevorstehenden Bohrprogramm schnell zu einem Lithiumprojekt mit Weltklasseformat zu avancieren:

• Die metallurgische Verarbeitung des Gesteins wird als sehr vorteilhaft eingeschätzt, da nur geringe Verunreinigungen (v.a. Eisen) und eine grobkörnige Spodumenmineralisation erwartet werden (das lithiumhaltige Spodumen ist weiss bis leicht grünlich; d.h. ähnlich wie bei Whabouchi).

• Nahegelegene Infrastruktur (Strom: 4 km; Strasse: 11 km; Flughafen: 12 km; Zug: 34 km).

• 7 bekannte Pegmatite auf dem Grundstück bieten grosses Ressourcenpotential für 2017. Neue Probenahmen können neue Anomalien identifizieren; Grabungen an Anomalien können “versteckte” Pegmatite entdecken.

• Das Potential für Nebenprodukte ist unbekannt (z.B. Tantal, Cäsium, Rubidium). Die Tanco Mine (Cabot Corp.) im Südosten von Manitoba produzierte lithiumhaltiges Spodumen, und Tantal; aktuell wird nur noch Cäsium produziert (die grösste bekannte Pollucit-Lagerstätte der Welt, mit einem Anteil von 66% aller bekannten Ressourcen).

• Minenfreundliche Gemeinde (Snow Lake) und Provinz (Manitoba) in einer sicheren und stabilen Rechtssprechung. Vereinbarungen mit Ureinwohnern (First Nations) sind im Flin Flon-Snow Lake Greenstone Belt, wo sich Zoro befindet, nicht notwendig.

  Unternehmensdetails

Far Resources Ltd.
Unit 114B – 8988 Fraserton Court
Burnaby, BC V5J 5H8 Canada
Phone: +1 604 805 5035
Email: info@farresources.com

Aktien im Markt: 57.191.556

Kanada-Symbol (CSE): FAT
Aktueller Kurs $0,09 CAD (06.01.2017)
Marktkapitalisierung: $5 Mio. CAD

Deutschland Symbol / WKN (Frankfurt): F0R / A2AH8W 
Aktueller Kurs: €0,062 EUR (06.01.2017)
Marktkapitalisierung: €4 Mio. EUR 

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF auf der Webseite von Rockstone Research, da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Rockstone Research ist ein unabhängiges Research-Haus, das auf die Analyse & Bewertung von Kapitalmärkten & börsengelisteten Unternehmen spezialisiert ist, wobei der Fokus auf die Exploration, Entwicklung & Produktion von Rohstoff-Lagerstätten ausgerichtet ist. Daneben werden kontinuierlich Artikel über Geologie & dem Minen-Geschäft im Allgemeinen veröffentlicht, wodurch die einzelnen Unternehmens-Analysen aus der aktuellen Praxis einen Hintergrund erhalten, vor welchem ein weiteres Eigenstudium angeregt werden soll. Über den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter können Sie über neue Artikel & Veröffentlichungen zeitnah informiert werden: www.rockstone-research.com