DOW DAX die Kriegsunsicherheit

Montag, 16.04.2018 17:21 von Thomas Heydrich

DOW DAX die Kriegsunsicherheit

Der DOW ist dabei nach oben auszubrechen, wird aber durch die Kriegsunsicherheit gebremst. Entsprechend kann auch der DAX nicht profitieren und dümpelt weiter seitwärts herum. Beim DOW Ausbruch, wird es eine Kursbewegung von mehreren 1000 Punkten geben. Nur eine Eskalation in Syrien kann dies verhindern. Der Krieg kommt also zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.

Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden.

Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lassen.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Systemstradings.de ist ein Handelssystem für den DAX, DOW, GOLD und alle Indizes. Mit Hilfe von Indikatoren wird jeden Tag ein Signal generiert. Somit ist emotionsloses Trading möglich. Im Jahr 2009 wurden so über 3000 Daxpunkte erzielt. Die Signale werden auch dem privaten Anleger zur Verfügung gestellt, somit hat er die gleiche „Waffe“ wie institutionelle Anleger. Alle Signale finden Sie auf: www.systemstradings.de