DAX - Volltreffer auf Welle (a)!

Dienstag, 14.11.2017 18:19 von Philip Hopf


Wir hatten es im gestrigen Update angekündigt und konnten mit unserem benannten Bereich, das Tief der Welle (a) in rot perfekt abfangen. „Der DAX befindet sich in unserer primären Erwartung in den letzten Zügen, der Welle (a). Diese sehen wir im Bereich von 13082 bis 12963 Punkten ihren Abschluss finden.“ Seitdem läuft eine deutliche Gegenbewegung, die den Markt zwischenzeitlich schon fast 200 Punkte zurückgebracht hat. Wir sehen dies als den Auftakt der Welle (b) an. Die sich nun ohne Weiteres in den Bereich von 13349 bis 13394 Punkten ausdehnen kann. Wir verweisen aber abermals auf die Natur von B Wellen, diese sind auch in der Lage, neue Hochs auszubauen.

 

Ein Überschreiten von 13394 ist demnach noch keine Invalidierung der Bewegung, mahnt uns aber zur Vorsicht, da wir ab dort den optimalen Bereich der Gegenbewegung verlassen. Entsprechend gewinnt über 13394 das alternative Szenario weiter an Wahrscheinlichkeit. In diesem müssten wir in jedem Fall, von einem neuen Hoch ausgehen, sofern es nicht zum Ausbau einer versagenden fünften Welle kommt, was aber ein Ausnahmeszenario wäre. In Summe bleibt damit die primäre Erwartung eine Fortsetzung des Ausverkaufes, in welcher wir nun aber zunächst die Welle (b) Gegenbewegung ausbauen werden.          

 

 

Zusammengefasst konnten wir seit unserem Short Tradingbereich (blaue Box im Chart) ca. 400 Punkte von der Spitze gut machen. Nach Abschluss der ABC Korrektur erwarten wir einen Zugewinn von ca. 1000 Punkten bis in den Bereich der 11,700-12,200 Punktemarke.

 

Stopps konnten bereits seit letzter Woche auf den Einstiegspunkt gesetzt werden um das Risiko auf null zu setzen.

 

Nutzen auch Sie Deutschlands akkurateste Dax Analyse und melden Sie sich kostenlos auf unserer Homepage an!

 

 

 

 

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Philip Hopf ist geschäftsführender Gesellschafter der Hopf/Klinkmüller Capital Management GmbH & Co KG. Die HKCM ermittelt durch ein eigens entwickeltes Berechnungssystem hochpräzise Kurszielberechnungen mit einer Trefferwahrscheinlichkeit von 79% auf die benannten Zielbereiche. Testen Sie kostenlos unsere Trefferquote und Performance im Bereich der Rohstoffe, Indexe, Edelmetalle und Währungspaare unter www.hkcmanagement.de