Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

DAX – Nur nicht übermütig werden!

Donnerstag, 16.02.2017 10:46 von

Hallo am Vormittag,

die Marke von 11.800 Punkten beschäftigt den DAX® schon die ganze Woche über. An keinem Tag schaffte es der Index darüber zu schließen. So langsam scheinen die Käufer kurzfristig auch die Flinte is Korn zu werfen. Unterstützungen sind aber nicht mehr weit entfernt.

Zunächst wäre hier die Unterstützungszone um 11.730 Punkte zu nennen, in der auch aktuell der EMA50 Stunde verläuft. Bilden sich hier Umkehrkerzen im Stundenchart, könnte der Spuk aus Sicht der Käufer schon wieder vorbei sein und der Index die Reise nach Norden fortsetzen. Gibt der DAX® den Supportbereich dagegen auf, droht eine weitere Verkaufswelle in Richtung der nächsten Kreuzunterstützung bei 11.660 Punkten. Spätestens dort müssen die Bullen eingreifen, ansonsten steht der gesamte Anstieg der vergangenen Tage auf dem Prüfstand.

Die relative Schwäche zum US Markt bereitet weiterhin Sorgen. Denn was passiert erst mit dem schwachen DAX®, sollten auch einmal die US Indizes in eine Konsolidierung übergehen?

Ein prozyklisches Kaufsignal ist aktuell erst über 11.850 Punkten aktiviert. Wobei bei 11.900 und 12.000 Punkten dann schon wieder die nächsten Hürden im Chart warten.

DAX® in Punkten Stundenschart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

 
chart-16022017-1031-DAX

 Betrachtungszeitraum: 25.01.2017 – 16.02.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

chart-16022017-1032-DAX

 Betrachtungszeitraum: 01.02.2012 – 01.02.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HU7274 7,77 11.000 15,00 31.03.2017
DAX® Index HU6E2R 23,63 9.410 4,96 31.03.2017
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 16.02.2017; 10:28 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HU68B6 10,81 12.825 10,99 31.03.2017
DAX® Index HU6F9T 6,57 12.400 18,16 31.03.2017
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 16.02.2017; 10:30 Uhr

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag DAX – Nur nicht übermütig werden! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de