Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Daimler AG: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Handelswoche

Sonntag, 13.08.2017 11:01 von

Analyse der Daimler AG Aktie für die kommende Handelswoche 33 / 2017

 

Betrachtet man den Tageschart der Daimler AG Aktie, ist zunächst die deutliche Short-Tendenz zu erkennen. Bei genauerem Hinsehen wird jedoch deutlich, dass sich der Kurs bereits seit einigen Wochen in einem Gleichgewicht eingependelt hat. In den entsprechenden Extrembereichen kann es durchaus lukrativ sein, um in den Markt einzusteigen. Und dies eben auch in Long-Richtung. Die Gesamttendenz sollte dabei natürlich im Hinterkopf behalten werden. Für die kommende Handelswoche könnte sich jedenfalls ein Long-Szenario am entsprechenden Tiefpunkt des Gleichgewichts ergeben.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Handelswoche

Das eingangs erwähnte Marktgleichgewicht, in welchem sich die Daimler AG Aktie seit nunmehr drei Handelswochen befindet, liegt in etwa zwischen den Preisen 61.65 Euro und 59.00 Euro. Derzeit steht der Kurs bei ca. 59.86 Euro und befindet sich somit recht nah am unteren Extrem dieser Range. Sollte der Kurs im Laufe der kommenden Handelswoche noch ein wenig weiter fallen, könnte hieraus eine interessante Long-Möglichkeit entstehen.

Besonderes Augenmerk gilt es auf den Preisbereich 59.30 Euro bis 58.80 Euro zu richten. In dieser Zone ist es durchaus denkbar, dass verstärkt Käufer in den Markt eintreten. Sollte es zu diesem Szenario kommen und ein Einstieg in Long-Richtung kann wahrgenommen werden, sollte der Stop-Loss entsprechend unter dem genannten Signalbereich liegen, also unter dem Preis von ca. 58.80 Euro. Behalten Sie jedoch im Hinterkopf, dass die Gesamttendenz Short ist. Daher sollte, sofern es der Markt hergibt, der Stop-Loss zügig mindestens auf Break-Even nachgezogen werden.

Ein erster Zielbereich könnte beim Preis von ca. 59.75 Euro liegen. Dies ist jener Preis, welcher innerhalb des genannten Marktgleichgewichts am stärksten akzeptiert wurde. Daher muss an dieser Stelle auch mit dem verstärkten Eintritt von Verkäufern gerechnet werden. Über diesem Preislevel hinaus, wird die Zone um ca. 60.40 Euro interessant. Können beide Level erreicht werden, kann der obere Bereich der Range, also der Preisbereich um ca. 61.65 Euro anvisiert werden. Teilgewinne an den entsprechenden Zielleveln mitzunehmen, ist durchaus empfehlenswert.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
RuMaS ist ein unabhängiges Finanzportal mit einem Redaktionsteam, das sich auf kurze Trades mit einer einzigartigen Trading-Strategie spezialisiert hat. RuMaS Trading-Tipps gibt’s jeden Sonntag und den RuMaS Express-Service mit Aktien und Hebel-Zertifikaten 5 x wöchentlich.