BCGold - Peruanischer Bergbausektor rückt wieder in den Fokus

Dienstag, 18.10.2016 13:21 von

Die Ernennung einer neuen peruanischen Regierung diesen Sommer könnte Milliarden Dollar in die Entwicklung neuer Minen fließen lassen - und die Tür für eine Welle neuer Explorationsaktivitäten öffnen. Das jedenfalls berichtet MarketOneNews in einem sehr interessanten Hintergrundbericht. Darin heißt es weiter, dass das südamerikanische Land eine lange Bergbaugeschichte aufweise und zudem der drittgrößte Silber- und Kupferproduzent weltweit sowie der global sechstgrößte Goldproduzent sei. Metalle und Minerale machen demzufolge rund 60% der gesamten Exporte aus und das Land beherbergt sowohl einheimische als auch international tätige Giganten der Branche wie Rio Tinto, Teck, Vale, Xstrata, Newmont, Barrick, Chinalco und BHP Billiton. Dennoch führten bürokratische Hürden und soziale Konflikte dazu, so MarketOne weiter, dass viele Projekte nicht richtig vorankamen. Das könnte sich mit der neuen Regierung ändern, vor allem, da Peru den Rückgang der Rohstoffpreise deutlich zu spüren bekommen habe. Die im Juni gewählte Regierung verspreche aber nun, diese Verzögerungen und Probleme zu lösen, indem man zum Beispiel jetzt in abgelegenen, ländlichen Regionen in die Infrastruktur investieren will, bevor dort Minen weiterentwickelt werden, habe BNIS vergangenen Monat berichtetet. Projekte im Wert von geschätzt 20 Mrd. Dollar von Unternehmen wie Anglo American, First Quantum oder Zijin, könnten schnell voranschreiten, sobald diese Hürden beseitigt seien, hieß es weiter. Und auch der Explorationssektor könnte profitieren. Zum Beispiel die kanadische BCGold (WKN A2AF0A / TSX-V BCG), erklärte MarketOne, ein Unternehmen, das auch GOLDINVEST.de bereits seit einiger Zeit beobachtet. Der Fokus des Unternehmens liege aber trotz des Namens nicht - mehr - in Kanada, sondern eben im peruanischen Explorations- und Bergbaudistrikt San Mateo - rund 100 Kilometer östlich von Lima. Dort verfüge BCGold über zwei vielversprechende Projekte namens Chanape und Pucacorral, die sich über eine Fläche von 5.785 Hektar erstrecken und zu 100% dem Unternehmen gehören würden. Erst im August habe BCGold die Projekte akquiriert und eine Million Dollar frisches Kapital aufgenommen. Doch das Team, das für die Entdeckung der Projekte verantwortlich war, arbeite nun für das BCGold, heißt es in dem Bericht weiter. Und nun hat das Unternehmen bereits mit ersten Untersuchungen nach Gold, Kupfer und Silber auf Chanape und Pucacorral begonnen. Die Lage des Projekts sei schon einmal vielversprechend, so Market One, denn die Projekte würden in nur 15 Kilometer Entfernung zur Coricancha Mine von Nyrstar (60 Jahre Minengeschichte, aber derzeit stillgelegt) und nur 30 Kilometer südlich von Chinalcos gigantischer 1,5 Mrd. Tonnen umfassenden Kupfer- und Goldlagerstätte Toromocho (einem Porphyrsystem) liegen. BCGold verfüge bereits über umfassende Daten zu Chanape, die der Vorbesitzer High Ridge Resources in der Zeit zwischen 2007 und 2009 auf und nahe der Liegenschaft erhoben habe. Diese stammen aus Kartierungen, Probeentnahmen sowie geophysikalischen Untersuchungen und Bohrungen. Das bereits erwähnte und schon angelaufene, erste Explorationsprogramm beginnt also nicht bei null. Wir werden uns in den nächsten Tagen genauer mit BCGold beschäftigen und das Unternehmen dann im Detail vorstellen. Bis dahin empfehlen wir interessierten Anlegern, sich den informativen Originalbericht von MarketOne vollständig durchzulesen und die Aktie bereits auf die Watchlist zunehmen!   Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.  Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.  

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Björn Junker, Chefredakteur von GOLDINVEST.de, verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will GOLDINVEST.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. GOLDINVEST.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.goldinvest.de