135-Prozent-Chance mit Allianz

Donnerstag, 13.10.2016 15:21 von

Im Aufwärtstrend befindet sich die Aktie der Allianz. Dabei stiegen die Notierungen zuletzt über die 200-Tage-Linie an. Das Hoch von Dezember bei 170 Euro lockt. Mit einem Mini Future Long auf die Allianz-Aktie kann sich eine Trend-Chance von 135 Prozent ergeben.

Die Allianz ist deutscher Marktführer bei Versicherungen und zählt über 85 Millionen Kunden in mehr als 70 Ländern auf fast allen Kontinenten der Welt. Nach Umsatz und Marktkapitalisierung sind die Münchener der größte Versicherungskonzern und einer der größten Finanzdienstleister weltweit. 53 Prozent des Umsatzes von 125,2 Milliarden Euro im letzten Jahr erzielte die Allianz mit Lebens- und Krankenversicherungen, 41 Prozent mit Schadens- und Unfallversicherungen, die mit 48 Prozent zum operativen Ergebnis von 10,7 Milliarden Euro betrugen. Zudem ist die Allianz mit einem für Dritte verwalteten Vermögen von 1276 Milliarden Euro zum 31. Dezember einer der größten Asset Manager der Welt. Mit einem für 2017 erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 9 erscheint die Aktie noch günstig. Die Dividendenrendite liegt aktuell bei 5,3 Prozent. Neue Zahlen zum dritten Quartal legt die Allianz am 11. November vor. Spekuliert wird darüber hinaus über eine baldige Ankündigung eines Aktienrückkaufs.Allianz (Tageschart in Euro)

Allianz Aktie Chart steigt

 

Mit großen Schritten ging es bei der Aktie der Allianz zuletzt aufwärts. Mit einer Serie von acht Plustagen in Folge marschierten die Notierungen nach oben und überwanden die vorherigen Hochs von August und September um 137 Euro. Dabei fiel auch die aktuell bei 138 Euro verlaufende 200-Tage-Linie erneut unter die Notierungen. Seit Anfang Juli befindet sich die Allianz-Aktie im Aufwärtstrend, der aktuell zwischen 132,30 und 145,70 Euro beschrieben werden kann. Zieht man vom Hoch von Dezember bei 170 Euro eine fallende Gerade über die markanten, bisherigen Jahreshochs um 156 Euro, fällt diese Linie ebenso in den Bereich um 138 Euro. Gelingt es der Allianz-Aktie, diesen nachhaltig zu überwinden, kann sich die steigende Tendenz auf kurze Sicht bis zum Jahreshoch und darüber bis zu den Vorjahreshochs von April und Dezember um 170 Euro fortsetzen. Im Wochenchart befindet sich die im Mai unterschrittene 40-Wochen-Linie um 137 Euro auch wieder über den Notierungen.Allianz (Wochenchart in Euro)

Allianz Aktie Chart steigt
Strategie

Mit einem Mini Future Long (WKN VN2T20) können risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Allianz-Aktie ausgehen, mit einem Hebel von 6,0 überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt aktuell 12,3 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser kann anfangs unter der im Chart dargestellten Unterstützung im Basiswert bei 133,70 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs von 1,77 Euro. Ein Kursziel auf mittlere Sicht könnte sich im freundlichen Marktumfeld um 170 Euro befinden. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee beträgt 5,8 zu 1.

http://www.boerse-daily.de/img/cp.gif

http://www.boerse-daily.de/img/cp.gif

http://www.boerse-daily.de/img/cp.gif

http://www.boerse-daily.de/img/cp.gif

Steigende Kurse

http://www.boerse-daily.de/img/pfeil_hoch_ascheine.jpg

Kennzahlen

 

 

 

WKN:

VN2T20

 

Akt. Kurs:

2,30 – 2,32 Euro

 

Basispreis:

115,95 Euro

 

Barriere:

121,66 Euro

 

Laufzeit:

Open End

 

 

 

Typ:

Mini Future Long

 

Emittent:

Vontobel

 

Basiswert

Allianz

 

Kursziel:

5,40 Euro

 

Kurschance:

135 Prozent

 

 

 

 

 

 

 

 

 

/news/attachments/image005.jpg@01CEC9B3.688DDE60.m?id=

 

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss:
Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.