Klimaziel 2020: CO2-Sparziele bisher deutlich verfehlt

Mittwoch, 23.11.2016 15:55 von

BERLIN (dpa-AFX) - Deutschland droht seine Klimaschutz-Ziele für das Jahr 2020 deutlich zu verpassen. Das geht aus einem Entwurf des aktuellen Klimaschutzberichts der Bundesregierung hervor, der der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch vorlag. Ein 2014 beschlossenes Aktionsprogramm soll den Treibhausgas-Ausstoß um 62 bis 78 Millionen Tonnen pro Jahr drücken. Bisher reicht es aber nur für 44 bis 56 Millionen Tonnen, wie der Berichtsentwurf zeigt. Insgesamt will die Bundesregierung den CO2-Ausstoß bis 2020 um 40 Prozent im Vergleich zu 1990 senken. Bis 2015 waren aber nur 27 Prozent geschafft.

Besonders deutlich verpasst demnach der Verkehrssektor bisher seine Ziele. Hier sollten bis 2020 als Folge des Aktionsprogramms 7 bis 10 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Nach derzeitigem Stand der Umsetzung werden es aber nur 0,6.

Bundesumweltministerin Barbara Henricks (SPD) hatte bereits vor drei Wochen angekündigt, dass die derzeitigen Maßnahmen im Klimaschutz nicht reichen, um das Ziel für 2020 zu schaffen. Es sei aber möglich, wenn nachgesteuert werde. Der Klimaschutzbericht soll im Dezember im Kabinett verabschiedet werden./ted/DP/fbr