Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Kaum Impulse für die Fresenius-Aktie

Dienstag, 18.07.2017 11:12 von

Wenig Kursbewegung derzeit bei der Fresenius-Aktie. Das Papier kostete zuletzt 75,99 Euro.

Die Wertschätzung der Investoren für die Aktie von Fresenius (Fresenius Aktie) hat sich heute kaum verändert. Das Wertpapier liegt zur Stunde nur minimal im Plus mit einem Kursplus von 0,17 Prozent. Die Aktie kostet aktuell 75,99 Euro. Ungeachtet des nur kleinen Zugewinns steht die Fresenius-Aktie besser da als der Gesamtmarkt, gemessen am Eurostoxx 50. Der Eurostoxx 50 notiert gegenwärtig bei 3.513 Punkten. Das entspricht einem Minus von 0,08 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Den bisher höchsten Kurs verzeichnete der Anteilsschein von Fresenius am 20. Juni 2017. Seinerzeit kostete das Papier 80,07 Euro, also 4,08 Euro mehr als derzeit.

Das Unternehmen Fresenius

Die Fresenius SE ist ein international tätiger Gesundheitskonzern, der Produkte und Dienstleistungen für Krankenhäuser, die ambulante medizinische Versorgung von Patienten und die Dialyse anbietet. Weitere Arbeitsfelder sind das Krankenhausträgergeschäft sowie Engineering- und Dienstleistungen für verschiedene Gesundheitseinrichtungen. Zum Fresenius-Konzern gehören vier Unternehmen, die weltweit eigenverantwortlich wirtschaften und handeln: Fresenius Medical Care (Fresenius Medical Care Aktie), Fresenius Kabi, Fresenius Helios und Fresenius Vamed. Bei einem Umsatz von 29,1 Mrd. Euro erwirtschaftete Fresenius zuletzt einen Jahresüberschuss von 1,59 Mrd. Euro. Neue Geschäftszahlen werden für den 3. August 2017 erwartet.

So sehen Analysten die Fresenius-Aktie

Das Wertpapier von Fresenius wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Fresenius SE vor Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 74 Euro belassen. Wegen der verschiedenen Zukäufe habe sich der Fresenius-Kurs schlechter geschlagen als der Sektor, schrieb Analyst Ian Douglas-Pennant in einer Studie vom Freitag. Problematisch sehe er die Entwicklung der ebenfalls börsennotierten Tochter FMC, wo er vorsichtig bleibe. In der Folge sei er auch zurückhaltend mit Blick auf den Mutterkonzern Fresenius SE.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.