Top-Thema

11.12.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Wall Street legt zu Wochenbeginn weiter zu

Kaum Impulse für den Euro Stoxx 50

Freitag, 27.10.2017 19:35 von ARIVA.DE

Für den Euro Stoxx 50-Index brachte der bisherige Aktienhandel heute kaum Bewegung. Das Aktienbarometer gewinnt aktuell lediglich 0,07 Prozent.

Die Anleger am Aktienmarkt in der Eurozone sind derzeit weder pessimistisch noch optimistisch gestimmt. Der Euro Stoxx 50 verzeichnete nur einen sehr kleinen Anstieg von 0,07 Prozent. Gegenwärtig notiert das Kursbarometer bei 3.652 Punkten.

Angeführt wird die Indexrangliste zur Stunde die Aktien von Volkswagen, Essilor (Essilor Aktie) und Nokia. Die stärkste Verteuerung verzeichnet die Aktie von Volkswagen (Vorzugsaktie). Sie liegt mit 3,97 Prozent im Plus. Aktuell zahlen private und institutionelle Anleger 151,20 Euro an der Börse für das Papier. Die Volkswagen AG ist der größte Automobilhersteller in Europa und einer der führenden weltweit. Auch das Wertpapier von Essilor legte zuletzt im Kurs zu. Private und institutionelle Investoren zahlen derzeit 2,82 Prozent mehr für die Aktie als am Vortag. Gegenwärtig kostet das Papier von Essilor 107,38 Euro. Ebenfalls fester notiert Nokia mit einem Kursplus von 2,65 Prozent. Zur Stunde kostet das Wertpapier von Nokia 4,26 Euro.

Schaut man auf die Kursliste, fallen aktuell die Papiere der Banco Santander, der Deutschen Bank und der Banco Bilbao Vizcaya Argentari (Banco Bilbao Vizcaya Argentari Aktie) negativ auf. Am Ende der Kursliste steht die Aktie der Banco Santander. Das Papier der Banco Santander (Santander Bank Aktie) notierte zuletzt bei 5,64 Euro. Gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag entspricht dies einem Abschlag von 2,89 Prozent. Auch das Wertpapier der Deutschen Bank hat sich verbilligt. Investoren zahlen derzeit 2,30 Prozent weniger für die Aktie als am vorherigen Handelstag. Der Preis für das Papier der Deutschen Bank liegt gegenwärtig bei 16,34 US-Dollar. Bei einem Verlust von 2,08 Prozent ist auch das Wertpapier der Banco Bilbao Vizcaya Argentari erwähnenswert, die zur Stunde auf dem drittletzten Platz in der Kursliste des Euro Stoxx 50 liegt. Zuletzt notierte die Aktie bei 8,49 US-Dollar.

Betrachtet man das laufende Kalenderjahr, ist die Bilanz des Euro Stoxx 50 positiv. Entwicklung seit Beginn dieses Jahres: 10,99 Prozent. Im Euro Stoxx 50 werden die 50 wichtigsten Aktien aus jenen europäischen Ländern zusammengefasst, die an der Gemeinschaftswährung Euro beteiligt sind. Dies unterscheidet ihn vom Stoxx Europe 50 Index, der sich auf alle europäischen Ländern bezieht. Beide Indizes werden von Stoxx Ltd. berechnet, einem Tochterunternehmen der Deutschen Börse AG. Der Euro Stoxx 50 ist streng regelbasiert, bei der Zusammensetzung werden die Marktkapitalisierung vom Streubesitz und die Branchenzugehörigkeit der Titel berücksichtigt. Gewichtet werden die ausgewählten Aktien nach Marktkapitalisierung, wobei der maximale Anteil einer Aktie am Index auf zehn Prozent beschränkt wurde. Vor allem französische und deutsche Aktien werde derzeit im Euro Stoxx 50 geführt.