Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

15:43 Uhr
Aktien New York: Nasdaq 100 und S&P 500 steigen auf Rekordhochs

Kauder: Konjunktur lässt Rentenniveau weniger sinken als befürchtet

Freitag, 25.11.2016 09:46 von

BERLIN (dpa-AFX) - Die gute Konjunktur in Deutschland lässt das Rentenniveau nach den Worten von Unions-Fraktionschef Volker Kauder weniger sinken als befürchtet. Derzeit liege es bei gut 48 Prozent und bleibe voraussichtlich bis 2020 auf dieser Höhe, sagte der CDU-Politiker am Freitag in Berlin. Danach werde es auf etwa 44,5 Prozent sinken. Das Rentenniveau stellt dar, in welchem Verhältnis die Standardrente eines Jahres zum Durchschnittsverdienst der Beitragszahler desselben Jahres steht.

Mit der sogenannten doppelten Haltelinie hätten sich die Spitzen der Koalition bei ihrem Rententreffen am Donnerstagabend nicht weiter befasst, sagte Kauder. Dazu will Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) am Freitagmorgen (09.45 Uhr) genauere Aussagen treffen. Nach der doppelten Haltelinie soll das Rentenniveau bis 2045 nicht unter eine bestimmte Marke fallen, die Beiträge sollen nicht über eine bestimmte Linie steigen./bw/rm/DP/she