Kaffee: Preise auf 19-Monatshoch

Mittwoch, 21.09.2016 08:43 von

Frankfurt (GodmodeTrader.de) – Der Kaffeemarkt dürfte sowohl die Saison 2015/2016 als auch 2016/17 mit einem Defizit abschließen. Die knappere Versorgungssituation hat bereits zu stark steigenden Preisen geführt, wie die Analysten der Commerzbank im aktuellen „Rohstoffe kompakt Agrar“ schreiben.

Aktuell koste Arabica-Kaffee 153 US-Cents je Pfund, so viel wie zuvor zuletzt im Februar 2015. Vom Tief im Januar bedeutet dies einen Anstieg um 40 Prozent. Da die hohe brasilianische Arabica-Ernte nun verstärkt auf den Markt komme, sei mit einem etwas niedrigeren Arabica-Preis von 135 US-Cents je Pfund im vierten Quartal zu rechnen, zumal auch der Brasilianische Real wieder nachgeben dürfte, heißt es weiter.

Kaffee-Preise-auf-19-Monatshoch-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Kaffee

„Dies dürfte auch den weiteren Preisspielraum bei Robusta beschränken. Der Preis für Robusta-Kaffee hat seit Ende Februar um 45 Prozent auf ein 19-Monatshoch von fast 1.950 US-Dollar je Tonne zugelegt. Aufgrund des weiter knappen Angebots erwarten wir den Robusta-Preis im vierten Quartal bei 1.850 US-Dollar je Tonne. Im nächsten Jahr sollten beide Kaffeepreise weiter leicht nachgeben“, so die Commerzbank-Analysten.