Kaffee: Drittes Angebotsdefizit in Folge

Donnerstag, 12.01.2017 12:29 von GodmodeTrader

Frankfurt (GodmodeTrader.de) – Der Kaffeepreis setzt am Donnerstag seinen diesjährigen Anstieg fort. Im Hoch notierte der Rohstoff bislang bei 1,503 US-Dollar je Pfund.

Die Internationale Kaffeeorganisation ICO erwartet, dass die globale Kaffeeproduktion 2016/17 bei 151,6 Millionen Sack liegen wird und damit geringfügig über dem Vorjahresniveau. Die beiden wichtigsten Kaffeesorten zeigen dabei gegensätzliche Produktionstrends, welche sich einander ausgleichen, wie die Analysten der Commerzbank im aktuellen „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben.

So soll die Produktion von Kaffee Arabica um 4,4 Prozent auf ein Rekordniveau von 93,5 Millionen Sack steigen. Dem stehe ein erwarteter Rückgang der Produktion von Kaffee Robusta um sechs Prozent auf 58,2 Millionen Sack gegenüber. Die globale Kaffeenachfrage soll zwar um 0,4 Prozent auf 155,1 Millionen Sack fallen, würde das globale Kaffeeangebot damit aber um 3,5 Millionen Sack übertreffen, heißt es weiter.

Kaffee-Drittes-Angebotsdefizit-in-Folge-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Kaffee

„Das wäre das dritte Angebotsdefizit in Folge. Die ICO macht einen statistischen Effekt für den Nachfragerückgang verantwortlich, nachdem die Nachfrage im vorherigen Jahr aufgrund nicht erfasster Lagerbestände nach oben revidiert wurde“, so die Commerzbank-Analysten. Gegen 12:25 Uhr MEZU notiert Kaffee mit einem Plus von 0,40 Prozent bei 1,499 US-Dollar je Pfund.