K+S: Neuigkeiten in Sachen Legacy-Mine!

Montag, 19.09.2016 10:21

Kommentar von Ethan Kauder

Lieber Leser,

die Tatsache, dass mit dem Produktionsstart in der kanadischen Legacy-Mine nicht alles so gelaufen ist wie geplant, hatte den K+S-Titel in den letzten Wochen gehörig unter Druck gesetzt. Dann gab es da auch noch die Querelen um die Abwasserentsorgung. Zumindest in einer Hinsicht konnte Entwarnung gegeben werden, denn der K+S-Vorstandschef Norbert Steiner wird deswegen wohl nicht strafrechtlich belangt werden können, wie das Gericht in Meiningen entschieden hat.

500 Waggons geordert

Nun sind dieser Tage allerdings Nachrichten zur Legacy-Mine hereingekommen, die auf einen baldigen Start schließen lassen. „Gestern wurden die ersten Waggons für die zukünftigen Kalitransporte vom neuen Legacy-Werk zum Hafen Vancouver vom kanadischen Hersteller National Steel Car (NSC) an K+S Potash Canada (KSPC) übergeben“, ließ der Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller am Freitag verlauten. Zunächst einmal war von 500 Waggons die Rede. Wenn die Produktion aber erst einmal auf Hochtouren läuft, dann wird sich diese Anzahl mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit erhöhen. Schließlich will man ab dem nächsten Jahr 2 Millionen Tonnen Kali im Jahr dort produzieren.

Anzeige

Reich im Ruhestand?

Das Geheimnis alter Börsen-Millionäre: Andere müssen für das geniale neue Buch „Die Börsenrente – Wie Sie 4.000€ pro Monat verdienen“ von Volker Gelfarth ein Vermögen bezahlen. Sie bekommen es heute kostenlos. Über diesen Link können Sie das Buch tatsächlich kostenlos jetzt direkt anfordern. Jetzt hier klicken und ab sofort 4.000 Euro pro Monat an der Börse machen.