Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

21:13 Uhr
US-​Anleihen: Etwas schwächer - Freundliche Wall Street belastet

Jungheinrich-Aktie mit Kursgewinnen

Freitag, 19.05.2017 16:30 von

Die Jungheinrich-Aktie (Vorzugsaktie) notiert heute ein wenig fester. Zuletzt zahlten Investoren für das Wertpapier 33,50 Euro.

Heute hat sich am deutschen Aktienmarkt die Aktie von Jungheinrich (Vorzugsaktie) zwischenzeitlich um 2,87 Prozent verteuert. Der Kurs des Anteilsscheins legte um 94 Cent zu. Für der Anteilsschein von Jungheinrich liegt der Preis zur Stunde bei 33,50 Euro. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht das Wertpapier von Jungheinrich gut da. Der MDAX liegt derzeit um 1,56 Prozent im Plus gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag und kommt auf 25.031 Punkte. Setzt sich der Aufwärtstrend fort, könnte die Jungheinrich-Aktie bald ein neues Allzeithoch erreichen. Dafür fehlen gegenwärtig noch 1,67 Euro – das sind 5,00 Prozent.

Die Jungheinrich AG zählt zu den international führenden Anbietern in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Insbesondere konzentriert sich das Unternehmen auf Produkte und Dienstleistungen "rund um den Stapler". Die Produktpalette umfasst im Bereich Flurförderzeuge Hubwagen, radunterstützte Stapler, Elektrostapler, Diesel-/Treibgasstapler, Schubmaststapler, Kommissionierer und Hochregalstapler. Jungheinrich setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 3,08 Mrd. Euro um. Die Gesellschaft machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 154 Mio. Euro. Neueste Geschäftszahlen will Jungheinrich am 8. August 2017 bekannt geben.

Die Aktie von Jungheinrich wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die DZ Bank hat den fairen Wert für die Aktien von Jungheinrich nach Zahlen für das erste Quartal von 33 auf 40 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Der Gabelstapler-Produzent sei gut ins Jahr gestartet, schrieb Analyst Alexander Hauenstein in einer Studie vom Dienstag. Der Trend zur Lagerautomatisierung setze sich fort und das Produktportfolio trage dazu bei, von früheren Investitionen in Anlagen- und Prozessoptimierung sowie Kunden zu profitieren. Der Jahresausblick des Unternehmens könnte sich als zu vorsichtig erweisen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.