Top-Thema

JinkoSolar: Was ist dran, an diesem Geschäft?

Samstag, 15.10.2016 04:30

Kommentar von Jennifer Diabatè

Liebe Leser,

eines unserer Top-Themen der vergangenen Woche war JinkoSolar, denn das Unternehmen hat einen weiteren Großauftrag mit einem Gesamtvolumen von 300 MW an Land gezogen. Die Solarmodule sollen in der Provinz Henan installiert werden, eine eher unterentwickelte Region in China. Auftraggeber ist die Henan Senyuan Electric Co., die mit dieser Maßnahme gezielt die ärmsten Haushalte dieses Gebiets mit Strom versorgen will. Dabei wird der Modulbauer kaum mehr erhalten, als der aktuelle Marktpreis hergibt, denn der Preis für Solarzellen und -module ist in den letzten Wochen um 20 % gefallen. Möglicherweise wird dieser Auftrag von staatlicher Seite subventioniert, da es sich um ein wichtiges sozialpolitisches Projekt handelt. Doch vielleicht möchte JinkoSolar diesen Auftrag auch nutzen, um die übervollen Lager zu leeren. Zudem dient das Geschäft einem guten Zweck, was für positive PR sorgt. Hong Cao, der Geschäftsführer von Senyuan Electric, kann sich sogar vorstellen, dieses Projekt noch massiv auszuweiten.

Anzeige

Reich im Ruhestand?

Das Geheimnis alter Börsen-Millionäre: Andere müssen für das geniale neue Buch „Die Börsenrente – Wie Sie 4.000€ pro Monat verdienen“ von Volker Gelfarth ein Vermögen bezahlen. Sie bekommen es heute kostenlos. Über diesen Link können Sie das Buch tatsächlich kostenlos jetzt direkt anfordern. Jetzt hier klicken und ab sofort 4.000 Euro pro Monat an der Börse machen.