Top-Thema

10:50 Uhr +0,33%
Marktanalyst Salcher: EZB - Markt hat klare Erwartungshaltung

Japans Börse liegt siebten Tag in Folge im Plus

Freitag, 25.11.2016 05:00 von

Die anhaltende Stärke des US-Dollars beflügelt die Märkte in Fernost. An der Börse in Tokio legt zum Wochenschluss der Nikkei-Index den siebten Tag in Folge zu. Exportwerte profitieren vom schwächeren Yen.

Die asiatischen Aktienmärkte haben zum Wochenschluss zugelegt. In Tokio notierte der Nikkei-Index angesichts der anhaltenden Dollar-Stärke den siebten Tag in Folge fester. Vor allem die Exportwerte profitierten von der schwächeren Landeswährung, die Ausfuhren verbilligt und die Gewinne im Inland in die Höhe treibt. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index notierte am Mittag 0,8 Prozent höher bei 18.474 Punkten. Auf Wochensicht steuert er damit auf ein Kursplus von 2,8 Prozent zu.

Der breiter gefasste Topix-Index gewann 0,7 Prozent auf 1470 Zähler. Er verzeichnet nunmehr den elften Tag in Folge Gewinne - so lange ging es seit Mai 2015 nicht mehr nach oben.

„Die Investoren treiben den Markt in die Höhe, weil die Schwächephase des Yen anhält“, sagte Kazuhiro Takahashi, Aktienstratege bei Daiwa Securities. Nur wenige Anleger hätten erwartet, dass der Yen zum Dollar (Dollarkurs) so sehr an Wert verliert.

Die Exportwerte setzten ihre Rally fort. Die Toyota-Papiere gewannen 2,5 Prozent, die Honda-Titel vier Prozent, die Panasonic-Aktien 4,1 Prozent. Bankaktien gaben dagegen nach.

Auch in anderen Ländern der Region legten die Kurse zu. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans gewann 0,4 Prozent.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.