Top-Thema

16:47 Uhr +2,67%
Lufthansa-​Chef Spohr rechnet mit Piloten-​Schlichtung noch 2016

Japan verspricht Milliardenhilfe für Myanmar

Mittwoch, 02.11.2016 15:05 von

TOKIO (dpa-AFX) - Japan will die erste demokratisch gewählte Regierung Myanmars mit 800 Milliarden Yen (7 Milliarden Euro) unterstützen. Das Geld werde über einen Zeitraum von fünf Jahren gezahlt, sagte Premierminister Shinzo Abe am Mittwoch bei einem Besuch der Außenministerin des südostasiatischen Landes, Aung San Suu Kyi, in Tokio. Beobachtern zufolge soll die finanzielle Unterstützung durch Japan auch Chinas Einfluss auf Myanmar verringern. Myanmar wurde von 1962 bis 2011 von einer Militärdiktatur regiert. Suu Kyi (71) und ihre Partei Nationalliga für Demokratie (NDL) formten nach einem haushohen Wahlsieg im November 2015 im Frühjahr die erste zivile Regierung./tk/gma/DP/fbr