Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

21.10.17
ROUNDUP 3/Harte Hand gegen Separatisten: Rajoy kündigt Regierungsabsetzung an

Ist Heidelberger Druck jetzt einen Einstieg wert?

Dienstag, 14.02.2017 13:20

Kommentar von Andreas Sommer

Lieber Leser,

die Aktie von Heidelberger Druck hat eine Phase deutlicher Kursabschläge hinter sich: Vom Zwischenhoch bei 2,67 Euro Mitte Januar verlor die Notierung zwischenzeitlich bis zu -14,2%. Ist die Aktie damit jetzt reif für einen Einstieg?

Hintergrund für den letzten Kursrückgang auf das Tief bei 2,37 Euro waren die Zahlen, die Heidelberger Druck für sein 3. Geschäftsquartal vorlegte (Geschäftsjahresende ist der 31. März). Die fielen zwar eigentlich gut aus, aber offensichtlich hatten sich viele Aktionäre mehr erhofft:

Den (erwarteten) Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahresquartal erklärte das Unternehmen mit einer Abwicklung vieler Aufträge im 4. Quartal, für deren Verschiebung die Messe „drupa“ verantwortlich zeichnet. Weit wichtiger für die Kursperspektive ist indes die Gewinnentwicklung: Und hier konnte Heidelberger Druck beim Nettogewinn eine Steigerung von 7 auf 18 Mio. Euro verkünden.

Heidelberger Druck_170213

Der Chart liefert zum gegenwärtigen Zeitpunkt ein weniger klares Bild:

  • Der leichte Aufwärtstrend seit September wurde kurzzeitig nach unten durchbrochen. Inzwischen notiert die Aktie jedoch wieder über der Aufwärtstrendlinie.
  • Ähnlich verworren ist das Momentum: Der Schwungkraft-Indikator pendelt derzeit um den Aufwärtstrend seit September (blauer Kreis).
  • Immerhin ist das On-Balance-Volumen eindeutig: Der Indikator für das Verhalten der Großinvestoren bewegt sich seit November 2015 in einem Abwärtstrend.
  • Doch selbst wenn die Charttechnik eindeutiger wäre: Das Aufwärtspotenzial ist zunächst einmal auf 2,67 Euro begrenzt: Hier hat sich inzwischen ein extrem hartnäckiger Widerstand ausgebildet.

Anzeige

Page is being generated.
If this message does not disappear within 30 seconds, please reload.