IPO: Kreditplattform Auxmoney prüft Börsengang

Sonntag, 11.09.2016 17:25 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kreditplattform Auxmoney denkt über den Schritt aufs Parkett nach. "Ein Börsengang ist eine Option, die wir sehr ernsthaft prüfen", sagte Raffael Johnen, Gründer und Chef des 2007 gestarteten Fintech-Unternehmens, im Gespräch mit der Börsen-Zeitung (Samstagsausgabe). Konkrete Überlegungen gebe es allerdings noch nicht. Bislang ist neben Finanzinvestoren auch die Fernsehsendergruppe ProSiebenSat.1 an dem Düsseldorfer Unternehmen beteiligt.

Auxmoney vermittelt Kredite an Privatkunden. Im laufenden Jahr seien mehr als 100 Millionen Euro an Krediten weitergegeben worden, so Firmenchef Johnen. Damit sei das Volumen verdoppelt worden. Mittelfristig soll das Kreditvolumen auf jährlich eine Milliarde Euro anwachsen. Auf Sicht will Auxmoney auch schwarze Zahlen schreiben: "Wir werden in ca. 12 Monaten dem Break-even erreichen", kündigte Johnen an./fbr