IPC-Chef Craven rechnet in Rio mit über zwei Millionen Besuchern

Mittwoch, 14.09.2016 19:12 von

RIO DE JANEIRO (dpa-AFX) - Der Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC), Philip Craven, rechnet mit über zwei Millionen Besuchern bei den Paralympics in Rio de Janeiro. "Das ist ein großartiger Erfolg", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Wir vergleichen nicht die Spiele mit anderen", kommentierte Craven, Rio lebe aber eindeutig von den Menschen.

"Vor den Olympischen Spielen hat es hier praktisch keine Werbung für die Paralympics gegeben." Das habe sich nach Olympia geändert, zudem habe es durch den Erfolg Brasiliens am Ende in Mannschaftssportaten wie beim Fußball auch mehr Interesse an den Paralympics gegeben.

Die Stimmung im Olympiapark sei jeden Tag fantastisch. Ein Grund für den Erfolg seien sicher auch die erschwinglichen Ticketpreise, sagte Craven. Die Paralympischen Spiele hätten sich zu einem Event für die ganze Familie entwickelt, urteilte der seit 2001 an der Spitze des IPC stehende frühere britische Rollstuhl-Basketballer. Es sind Cravens letzte Paralympics in seiner Funktion als IPC-Präsident./ir/DP/fbr