Top-Thema

10:41 Uhr +1,39%
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax zieht nach Italien-​Referendum kräftig an

Intensive Gespräche zur Lösung der Zypernfrage begonnen

Montag, 07.11.2016 13:00 von

MONT PÈLERIN (dpa-AFX) - Eine Lösung der Zypernfrage ist nach Einschätzung von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon in greifbarer Nähe. Dies erklärte Ban am Montag zum Auftakt intensiver Gespräche zur Überwindung der Teilung der Mittelmeerinsel im schweizerischen Ferienort Mont Pèlerin. Bei der fünftägigen Verhandlungsrunde sollen die Volksgruppenführer der griechischen und der türkischen Zyprer, Nikos Anastasiades und Mustafa Akinci, abgeschirmt von der Öffentlichkeit miteinander verhandeln.

"Die beiden Führer haben einen kritischen Punkt in ihren Gesprächen erreicht", erklärte Ban. "Ich ermutige sie, das Beste aus diesem Moment und die Dynamik zu machen." Eine Lösung sei "in Reichweite".

Ein Hauptthema der Gespräche ist die Rückgabe von Teilen der von türkischen Truppen besetzten Gebiete an die griechischen Zyprer. Angestrebt wird ein föderaler Staat zweier politisch gleichberechtigter Bundesstaaten. Beide Volksgruppen müssen einer Verhandlungslösung in getrennten Volksabstimmungen zustimmen.

Zypern ist seit einem griechischen Putsch und einer türkischen Militärintervention 1974 geteilt. Die Inselrepublik ist seit 2004 EU-Mitglied. Das EU-Recht gilt aber nur im griechisch-zyprischen Süden. Der türkisch-zyprische Norden wird nur von Ankara anerkannt./tt/DP/stb