Innovationsprogramm für strukturschwache Regionen wird ausgeweitet

Montag, 26.09.2016 18:20 von

BERLIN (dpa-AFX) - Das Bundeswirtschaftsministerium weitet ein bislang auf Ostdeutschland abzielendes Innovationsprogramm auf das gesamte Bundesgebiet aus. Der Schritt werde zum Jahreswechsel umgesetzt, teilte das Ministerium am Montag mit.

Gefördert werden Industrieforschungseinrichtungen, die ihre Ergebnisse auch kleineren Unternehmen zur Verfügung stellen. Für das Programm Inno-Kom stehen ab 2017 voraussichtlich 71 Millionen Euro zur Verfügung, davon mindestens 65 Millionen Euro für Ostdeutschland.

Ressortchef Sigmar Gabriel (SPD) nannte das Vorhaben einen wichtigen Baustein zur Förderung aller strukturschwachen Regionen in Deutschland. Mit Blick auf das Auslaufen des Solidarpaktes im Jahr 2019 kündigte er an, dass systematisch weitere Förderprogramme auf die entsprechenden Regionen ausgerichtet würden./seb/DP/tos