Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

18:09 Uhr
ROUNDUP: Gesundheitsgesetz gescheitert - Trump will sich Steuerreform zuwenden

Ingolstadt: Trainingsfrei am Montag

Montag, 13.02.2017 15:07 von

Rückschläge sind in die Schanzer in dieser Saison gewohnt, doch schon einmal haben sie sich ans rettende Ufer herangekämpft. Gelingt das im Saisonendspurt noch einmal? Schwer wird das in jedem Fall, das Programm bleibt knackig. Auswärtsspiele in Frankfurt und Hoffenheim, dazwischen geht es gegen Mönchengladbach, das nach dem Trainerwechsel zu Dieter Hecking zuletzt wieder erfolgreich spielte. Da hätte ein unerwarteter Punktgewinn gegen den FC Bayern besonders gutgetan. "Man geht nicht das Spiel gegen Bayern und sagt, dass sich die Ausgangslage großartig verändert, wenn man verliert. Das muss man einkalkulieren, wir müssen unsere Punkte in anderen Spielen hohen", sagt Trainer Maik Walpurgis.

Neben dem schweren Programm fehlen den Schanzern auch einige weitere Konkurrenten im Abstiegskampf. Darmstadt sollte tunlichst hinter ihnen bleiben, Teams wie Wolfsburg oder der HSV scheinen letztlich zu stark bzw. enteilt, auch weil sie über ganz andere finanzielle Mittel verfügen als der FCI. Bleibt eigentlich nur das ebenfalls stärker eingeschätzte Werder Bremen im Kampf um den Relegationsplatz. Chancenlos sind die Ingolstädter dabei keineswegs, wie viele Resultate seit der Amtsübernahme von Walpurgis gezeigt haben.