Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

ING Groep-Aktie deutlich im Minus

Donnerstag, 18.05.2017 12:03 von

Die Aktie der ING Groep zählt am Donnerstag zu den großen Verlierern an der Börse. Das Wertpapier verliert deutlich an Wert.

Kein guter Tag bislang für Inhaber der ING Groep: Die Aktie weist derzeit einen Kursrückgang von 3,44 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs von gestern verlor das Papier 52 Cent. Am Aktienmarkt zahlen Käufer aktuell 14,59 Euro für das Wertpapier. Aufgrund dieser Entwicklung steht die Aktie deutlich schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am Eurostoxx 50. Der Vergleichsindex notiert gegenwärtig bei 3.542 Punkten. Das entspricht einem Minus von 1,21 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag.

Die ING Groep N.V. ist ein niederländischer Allfinanz-Dienstleister und Muttergesellschaft für verschiedene Banken, so zum Beispiel für die niederländische ING Bank, oder die deutsche Tochter ING-DiBa. Der Großteil der Kunden lebt in Europa. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 25. Mai 2017 geplant.

Das Wertpapier der ING Groep wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für ING nach Zahlen zum ersten Quartal von 15,50 auf 17,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die niederländische Großbank habe selbst seine hochgesteckten Erwartungen in so ziemlich allen Bereichen übertroffen, schrieb Analyst Benjamin Goy in einer Studie vom Montag. Er verschob zudem sein Bewertungsmodell um ein Jahr weiter in die Zukunft.

Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für ING nach Zahlen von 15,10 auf 16,30 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die niederländische Großbank habe die Erwartungen ein weiteres Quartal übertroffen, schrieb Analyst Anton Kryachok in einer Studie vom Freitag.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.