Infineon: Dividende gestiegen! Kommt noch mehr?

Donnerstag, 24.11.2016 13:15

Kommentar von Mark de Groot

Liebe Leser,

Infineon-Boss Reinhard Ploss weiß, wie man Anleger zufriedenstellt. Bei der Präsentation der Zahlen für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2015/16 kündigte er für die kommenden Jahre eine sukzessive Steigerung der operativen Marge an. Damit dürfte sich die erfreuliche Entwicklung der Infineon-Aktie, die seit Frühjahr anhält, noch geraume Zeit fortsetzen. Damals notierte der Kurs bei rund 10 Euro. Jetzt steht die Aktie bereits bei knapp 17 Euro.

Gewinn um 17 % gestiegen

Der Umsatz stieg im vergangenen Geschäftsjahr um rund 10 % auf 6,5 Mrd. Euro. Der Konzerngewinn verbesserte sich um mehr als 17 % auf 743 Mio. Euro. Und auch die Aktionäre profitieren unmittelbar von dem Wachstum. Sie erhalten 0,22 Euro je Aktie an Dividende ausgezahlt – auch dies ein Plus von 10 % im Vergleich zum Vorjahr.

Rendite von 17 % angepeilt

Infineon verdient derzeit kräftig Geld mit seinen Chips für die Energietechnik und die Autoindustrie. Und speziell das Zuliefergeschäft für die Autoindustrie hat glänzende Zukunftsperspektiven. Im kommenden Jahr peilt das Unternehmen eine operative Marge von 16 % an. Mittelfristig sollen es sogar 17 % werden. Bisher galten 15 % als Maß aller Dinge. Ist das realistisch? Das 4. Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahrs gab zumindest schon mal einen Vorgeschmack. Da lag die Rendite nämlich bereits bei 16,7 %.

Anzeige

GRATIS-REPORT enthüllt:

Erfahren Sie in diesem Report alles über den nächsten Mega-Boom, der die Aktienmärkte im Sturm erobern wird! Wir schenken Ihnen heute den Report, für den gerade jeder Investor Schlange steht!

Er enthält die ganze Wahrheit über 4 Aktien, die jetzt vor historischen Kursausbrüchen stehen. Der voraussichtliche Gewinn: +1.000 %! Fordern Sie den Report jetzt kostenlos an!

KLICKEN SIE JETZT HIER!