Indische Notenbank senkt Leitzins

Dienstag, 04.10.2016 12:04 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das neue Führungsgremium der indischen Notenbank hat auf ihrer ersten Zinssitzung einstimmig eine Leitzinssenkung beschlossen. Der Zinssatz werde von 6,50 auf 6,25 Prozent gesenkt, teilte die Notenbank am Dienstag in Mumbai mit. Das ist das niedrigste Niveau seit Januar 2011. Experten waren im Vorfeld der Entscheidung uneins gewesen, ob die Notenbanker weiter an der Zinsschraube drehen würden oder nicht.

Die Notenbank habe Spielraum für die Zinssenkung zur Unterstützung der Konjunktur gehabt, weil die Inflation in den kommenden Monaten nachlassen sollte, kommentierte Charlie Lay, Experte bei der Commerzbank (Commerzbank Aktie). "Denn infolge der guten Monsunsaison dieses Jahres dürften die Lebensmittelpreise sinken."

Die Zinsentscheidung vom Dienstag ist die erste des neuen Führungsgremiums um den designierten Notenbank-Gouverneur Urjit Patel, der im September das Zepter von seinem Vorgänger Raghuram Rajan übernommen hatte. Mit dem Führungswechsel wurde zugleich auch das Entscheidungsgremium neu organisiert. Demnach werden die geldpolitischen Entscheidungen durch ein sechsköpfiges Gremium getroffen. Drei der daran beteiligten Entscheider werden durch die Regierung ernannt. Bei Stimmengleichheit hat der Gouverneur das letzte Wort./tos/jsl/fbr