Illegale Devisengeschäfte: Deutsche Bank muss weiter bangen

Donnerstag, 22.09.2016 12:19

Kommentar von Hermann Pichler

Lieber Leser,

im Streit um umstrittene Devisengeschäfte hat die Deutsche Bank einen kleinen Teilerfolg verbuchen können. Die zuständige US-Bezirksrichterin Lorna Schofield ließ einen Teil der Vorwürfe gegen den deutschen Bankenprimus und sechs weitere Institute nicht zur Klage zu. Hierzu zählen Kartellvorwürfe bei Devisengeschäften, die sich außerhalb der USA ereigneten, und darüber hinaus Transaktionen, die vor dem 1. Dezember 2007 vollzogen wurden. Schließlich sollen auch Anschuldigungen im Zusammenhang mit einer falschen Berichterstattung entgegen dem Terminbörsen-Gesetz unberücksichtigt bleiben. Doch für die Deutsche Bank und die anderen Geldhäuser, darunter die Credit Suisse, Morgan Stanley, Royal Bank of Canada, Bank of Tokio Mitsubishi UFJ, Standard Chartered und Société Générale gibt es keinen Grund zur überschwänglichen Freude, denn die meisten Punkte wurden zur Anklage zugelassen. Alle Institute verzichteten auf eine Stellungnahme.

Die klagenden Investoren werfen den besagten Instituten vor, durch illegale Absprachen auf dem Devisenmarkt künstliche Preise herbeigeführt zu haben. Hierdurch seien den Betroffenen Nachteile entstanden, für die sie nun Schadensersatz verlangen. Die Behörden sehen Parallelen zum Skandal um manipulierte Referenz-Zinssätze. Auch hier war die Deutsche Bank involviert und wurde letzten Endes zu einer Milliardenstrafe verdonnert. Die anhängende Rechtsstreitigkeit ist aus Sicht der Frankfurter nicht die einzige ungelöste Baustelle. Zuletzt verhängte die US-Justizbehörde eine Strafe in Höhe von 14 Mrd. Dollar im Zusammenhang mit dubiosen Hypothekengeschäften. Hinzukommen Geldwäschegeschäfte in Russland und Verstöße gegen Wirtschaftssanktionen bei Geschäften im Iran.

Anzeige

Satte Gewinne trotz flauem Aktienmarkt? So geht es…

…. denn das sind die 5 Aktien mit denen Sie noch in 2016 ein Vermögen verdienen werden! Hans Meiser stellt in diesem Video vor, warum Sie jetzt einsteigen müssen, bevor es zu spät ist!

Erfahren Sie exklusiv, warum diese 5 Aktien vor einer Kursexplosion stehen! Lesen Sie hier JETZT tatsächlich die Namen der 5 Aktien, welche jetzt kurz vor einer Kursexplosion stehen! >>> Jetzt hier klicken und schon bald mit 5 Aktien reich an der Börse werden.