Top-Thema

IG Metall verlangt Zusagen von potenziellem Osram-Investor

Donnerstag, 13.10.2016 13:56 von

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die IG Metall fordert für den Fall eines Investoren-Einstiegs bei Osram Zusagen zu Beschäftigungssicherung und Standorten des Lichtkonzerns. Außerdem müsse das Unternehmen seine Eigenständigkeit behalten, sagte Bayerns IG-Metall-Bezirkschef Jürgen Wechsler am Donnerstag in München. "Um das abzusichern, streben wir ein erweitertes Mitbestimmungsrecht der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat an", so Wechsler.

Damit reagiert die Gewerkschaft auf die Spekulationen über ein Interesse chinesischer Investoren an Osram. Neben GSR Go Scale Capital war auch San'an Optoelectronics als möglicher Investor genannt worden. San'an hatte auch erste Kontakte zu dem Unternehmen bestätigt.

Die frühere Konzernmutter Siemens (Siemens Aktie) hält noch gut 17 Prozent an dem Traditionskonzern, der erst kürzlich seine Lampensparte Ledvance selbst an Chinesen verkauft hatte. Osram hatte zu den Spekulationen lediglich erklärt: "Wir befinden uns fortlaufend mit bestehenden und potenziellen Investoren im Gespräch, kommentieren aber keine einzelnen Gespräche."

Bei den Beschäftigten sei die Verunsicherung groß, betonte Thomas Wetzel, Gesamtbetriebsratschef von Osram. "Das ist auch heute bei einer Betriebsversammlung in Berlin deutlich geworden. Die Beschäftigten und ihre Familien brauchen Zusagen, dass ihre Arbeitsstellen sicher sind."/csc/DP/stb