Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

15:42 Uhr
ROUNDUP/Aktien New York: Verhaltener Start vor Abstimmung über Gesundheitsreform

HSV-Coach bereit für Gespräche - Papadopoulos "100 Prozent fit"

Donnerstag, 16.02.2017 14:56 von

HSV-Coach bereit für Gespräche - Papadopoulos "100 Prozent fit"

"Wir dürfen uns jetzt nicht vom Wesentlichen ablenken lassen." Das sind für ihn: drei Punkte am Samstag und die konsequente Fortführung des eingeschlagenen Wegs. "Ich freue mich über das Vertrauen und habe signalisiert, dass wir über einen neuen Vertrag sprechen können", sagt er - ansonsten möchte er nur über Freiburg reden. "Ein kleiner Name, aber sie bringen große Leistungen. Das ist ein richtig dicker Brocken." Exakt an dieser Sorte hat sich der HSV in der Vergangenheit oft verschluckt, wenn im Vorfeld vermeintlich größere Klubs mit klangvolleren Namen geschlagen wurden. Der Trainer hat insgesamt das Gefühl, dass der letzte Rückschlag, das 1:3 in Ingolstadt vor knapp drei Wochen die Sinne bei seinen Profis geschärft hat. "Die Mannschaft ist fokussiert, nicht euphorisiert."

Papadopoulos ist "100 Prozent fit"

Ein entscheidender Vorteil für Gisdol: Er muss die zuletzt in Leipzig so kompakte und gut funktionierende Startelf nicht umbauen. Kyriakos Papadopoulos hatte am Mittwoch das Mannschaftstraining wegen leichter Knieprobleme vorzeitig beendet und seine Einheit im Kraftraum fortgesetzt. Der ersten Entwarnung folgte am Donnerstag nun auch das endgültige Okay. "Papa ist zu 100 Prozent fit", erklärt Gisdol. Ein wichtiger Faktor hinsichtlich der Mentalität gegen den Aufsteiger: Denn um die Fokussierung bei "Mentalitätsmonster" Papadopoulos muss sich der Coach die geringsten Sorgen machen.