Hoffnung für Automobilzulieferer in Oberpfalz

Freitag, 16.09.2016 15:51 von

REGENSTAUF (dpa-AFX) - Das drohende Aus im Oberpfälzer Werk des Autozulieferers Antolin scheint zunächst abgewendet. "Es gibt Gesprächsbereitschaft von allen Seiten", sagte Andreas Blaser von der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) am Freitag nach einer Betriebsversammlung in Regenstauf (Landkreis Regensburg). "Ich werde am Montag Antolin, die Magna-Gruppe als Vorbesitzer und BMW (BMW Aktie) als Hauptkunde zu einem Runden Tisch einladen, um eine Lösung zu finden", sagte Blaser. Zudem will die Gewerkschaft den spanischen Konzern auffordern, in Verhandlungen um einen Sozialttarifvertrag mit einem Volumen von 45 Millionen Euro einzutreten.

Die Produktionsstätte in Regenstauf mit etwa 300 Mitarbeitern war erst vor zwei Jahren für rund 16 Millionen Euro errichtet worden. Damals gehörte das Werk allerdings noch dem kanadischen Magna-Konzern. Im vergangenen Jahr hat dann das spanische Unternehmen Antolin das Werk übernommen. Seitdem waren nach Gewerkschaftsangaben keine neuen Aufträge mehr eingegangen. Die IG BCE hatte einen erheblichen Stellenabbau und sogar eine Schließung des Werkes befürchtet./jan/DP/fbr