Top-Thema

15:52 Uhr
ROUNDUP/Neue Terminverschiebung: Hauptstadtflughafen BER öffnet nicht 2017

HMS Bergbau AG weitet Aktivitäten in Südafrika aus

Montag, 09.01.2017 16:40

DGAP-News: HMS Bergbau AG / Schlagwort(e): Vertrag/Vereinbarung
 HMS Bergbau AG weitet Aktivitäten in Südafrika aus
 
 09.01.2017 / 16:36
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
HMS Bergbau AG weitet Aktivitäten in Südafrika aus - Exklusives Vermarktungsabkommen mit der Shumba Energy - Memorandum of Understanding unterschrieben - Zugang zu ca. 2 Milliarden Tonnen hochwertiger Kohlen - Erste Lieferungen in 2019 erwartet Berlin, 9. Januar 2017: Die HMS Bergbau AG, eines der führenden unabhängigen Rohstoffhandels- und vermarktungsunternehmen in Deutschland, hat über ihre 100prozentige Tochtergesellschaft HMS Bergbau Africa (Pty) Ltd ihre operativen Aktivitäten in Südafrika deutlich ausgeweitet. Durch die Unterzeichnung eines Memoradum of Understanding (MoU) mit der Shumba Energy, Botswana, hat die HMS Bergbau zukünftig exklusiven Zugang zu mehr als 2 Milliarden Tonnen hochwertiger Kohlen. Der Vertrag sieht die exklusive Vermarktung der Kohlen über das internationale Partnernetzwerk der HMS Bergbau AG vor. Beide Parteien rechnen mit ersten Kohlelieferungen ab dem Jahr 2019. Heinz Schernikau, Gründer und CEO der HMS Bergbau AG: "Wir freuen uns über ein weiteres exklusives Vermarktungsabkommen in Südafrika, welches unsere operativen Aktivitäten in dieser Region deutlich erweitert. Einmal mehr hat unser weltweites Vermarktungsnetzwerk, unsere hohe Expertise im Bereich der Rohstofflogistik sowie unsere internationale Positionierung des Konzerns als verlässlicher Handelspartner beim Vertragsabschluss überzeugen können. Neben dem Ausbau der Geschäftsvolumina in Südafrika erwarten wir auch positive Effekte bzw. eine Verbesserung unserer Marktstellung im internationalen Kohlemarkt." Mashale Phumaphi, Managing Director of Shumba Energy, kommentiert: "Trotz des politischen Drucks zur Nutzung erneuerbarer Energien beurteilen wir die langfristigen globalen Aussichten für die Nachfrage nach Kraftwerkskohle als vielversprechend. Als Treiber sehen wir hier vor allem die Industrialisierung der Schwellenländer sowie die Notwendigkeit, eine zuverlässige und kostengünstige Basislaststromversorgung sicherzustellen. Der nun unterschriebene Vertrag stellt für uns den Eintritt in das Exportgeschäft dar, den wir mit einem glaubwürdigen und erfahrenen Partner bestreiten. Wir freuen uns auf eine langjährige Zusammenarbeit mit der HMS Bergbau." Der Vorstand Über HMS Bergbau AG: Die HMS Bergbau AG, Berlin, ist eines der führenden unabhängigen Rohstoffhandels- und vermarktungsunternehmen in Deutschland. Kerngeschäft ist der internationale An- und Verkauf von Kohle sowie von Rohstoffen wie Erze, Düngemittel oder Zementprodukte. Zu den Kunden gehören namhafte internationale Stromproduzenten und Industrieverbraucher, an die die Rohstoffe intime und weltweit geliefert werden. Ferner erschließt die HMS Bergbau AG, die vor allem in Asien, Afrika und Europa tätig ist, erstklassige Rohstoffreserven. Mit der polnischen Tochtergesellschaft Silesian Coal Sp. z o.o. verfügt die Gesellschaft über Explorationslizenzen schlesischer Kohlevorkommen. Zudem vermarktet HMS Bergbau seit Langem die Kohleprodukte der IchorCoal N.V. und hat 2016 insbesondere in Asien neue Lieferverträge abgeschlossen. Des Weiteren übernimmt das Unternehmen auch komplexe Transportlösungen für seine Kunden. Die 1995 gegründete HMS Bergbau AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im Entry Standard notiert. Über Shumba Energy: Shumba Energy ist ein Energieentwicklungsunternehmen mit Sitz in Botswana. Shumba Energy ist an der Botswana Stock Exchange (BSE: SHUMBA) und an der Börse von Mauritius (SEM:SHCL) notiert. Shumba Energy hat sich in den letzten Jahren von einem Explorationsunternehmen zu einem Entwicklungsunternehmen entwickelt und hat Zugriff auf über 2 Milliarden Tonnen Kraftwerkskohle. Als wichtige Aufgabe hat Shumba Energy für sich die Befriedigung des wachsenden Energiebedarfs in der SADC-Region als Folge chronischer Stromknappheit identifiziert. Für Shumba bedeutet "Powering the Future" die Bewältigung chronischer Stromknappheit, die die betroffenen südlichen afrikanischen Länder nachhaltig und kostengünstig mit Energie versorgt. Gegründet 2011, verfügt Shumba derzeit über einen erheblichen Teil der erweiterten Energie-Projekte in Botswana und ist damit einzigartig positioniert. Die Strategie sieht die Entwicklung von Energieprojekten vor, die von der Volatilität der globalen Rohstoffpreise nicht betroffen sind. Kontakt: Unternehmenskontakt: HMS Bergbau AG An der Wuhlheide 232 12459 Berlin T.: +49 (30) 65 66 81-0 F: +49 (30) 65 66 81-15 E-Mail: info@hms-ag.com URL: www.hms-ag.com HMS Investor Relations Kontakt: GFEI Aktiengesellschaft Mailänder Straße 2 30539 Hannover T.: +49 (511) 47 40 23 00 F.: +49 (511) 47 40 23 19 www.gfei.ag E-Mail: investors@hms-ag.com
---------------------------------------------------------------------------
09.01.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Sprache: Deutsch Unternehmen: HMS Bergbau AG An der Wuhlheide 232 12459 Berlin Deutschland Telefon: 030 65 66 81-0 Fax: 030 65 66 81-15 E-Mail: hms@hms-ag.com Internet: www.hms-ag.com ISIN: DE0006061104 WKN: 606110 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------
535043 09.01.2017